Ex-Türkgücü-Verteidiger Aldin Medara wird den TSV Oberalting-Seefeld zur kommenden Saison verstärken.
+
Ex-Türkgücü-Verteidiger Aldin Medara wird den TSV Oberalting-Seefeld zur kommenden Saison verstärken.

Kreis Starnberg: Landesliga Erfahrung für den TSV

TSV Oberalting: Ex-Türkgücü-Verteidiger Medara kommt zur neuen Saison

  • vonRedaktion Starnberg
    schließen

Der TSV Oberalting bereitet seinen Kader für die kommende Saison vor. Dimitrios Pappas und Ex-Türkgücü-Akteur Aldin Medara sollen den Kader des TSV verstärken.

Oberalting – Der TSV Oberalting-Seefeld bastelt trotz Corona-Pause an seinem zukünftigen Kader. Mit Aldin Medara und Dimitrios Pappas hat der Kreisligist zwei neue Spieler geholt, die theoretisch ab sofort einsatzbereit wären. Pappas kennt Trainer Thomas Dötsch schon einige Jahre, da dieser mit Dötschs Sohn Jean Luca einst in der Jugend in Deisenhofen zusammengespielte. „Ich kenne Dimi schon sehr lange und weiß um seine Qualitäten“, sagt der TSV-Coach. „Er freut sich auf den Konkurrenzkampf und seine erste Station im Herrenfußball.“ Immer wieder hatten die beiden zuletzt über die fußballerische Zukunft des 19-Jährigen gesprochen. „Dimi hatte dann geäußert, gerne zu uns kommen zu wollen – und da sage ich natürlich nicht nein.“ Pappas sei ein junger, variabler Spieler, der sich selbst auf den offensiven Außenpositionen sieht. 

TSV Oberalting: Neuzugang Aldin Medara bringt viel Erfahrung aus Zeit bei Türkgücü mit

Der andere Neuzugang ist schon deutlich erfahrener. Aldin Medara kommt vom FC Anadolu aus der Bezirksliga. Er spielte zuvor einige Jahre beim aktuellen Drittligisten Türkgücü München* in der Landesliga und war Stammspieler beim Aufstieg in die Bayernliga. „Aldin hat eine herausragende Qualität im Spielaufbau, ist sehr spielintelligent, hat ein gutes Kopfballspiel und eine gute Zweikampfführung“, adelt Dötsch den 29-Jährigen, der in der Innenverteidigung zu Hause ist. Ein weiterer Neuzugang verstärkt das Trainerteam der Seefelder. Der 28-Jährige Cedomir Radic, der beim VfR Garching zwischen den Pfosten steht, soll künftig die Torhüter Fabian Resch und Maximilian Kraus weiter verbessern. Für Coach Dötsch eine echte Top-Verpflichtung. „Cedomir ist ein brutaler Fang für uns.“

(Thomas Okon)


*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare