+++ Eilmeldung +++

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel
Wenigstens der Ausgleich gelang Patrick Feicht (Mitte) noch in der 59. Minute.
+
Wenigstens der Ausgleich gelang Patrick Feicht (Mitte) noch in der 59. Minute.

Dötsch: „Bei uns fehlte dagegen der letzte Biss“

TSV Oberalting-Seefeld: Kein Befreiungsschlag im Abstiegskampf

  • vonTobias Huber
    schließen

Die Oberaltinger verpassten es wichtige Punkte in dem Abstiegskampf der Kreisliga zu machen. Gegen den FC Aich reichte es nur zu einem Unentschieden.

OberaltingDas war nicht Fisch und nicht Fleisch. Der TSV Oberalting-Seefeld kam zu Hause im Kellerduell der Kreisliga am Samstag nicht über ein 2:2 (1:2) gegen den FC Aich hinaus und verharrt auf einem Abstiegsplatz. „Der Gegner hat es uns vorgemacht, wie Abstiegskampf geht“, kommentierte Oberaltings Trainer Thomas Dötsch. Die Gäste machten ihre technische Unterlegenheit durch großen Einsatz wett und verdienten sich so das Remis. „Bei uns fehlte dagegen der letzte Biss“, bedauerte Dötsch.

Dabei erwischten seine Fußballer einen Traumstart und gingen auf dem Kunstrasen schon nach 15 Minuten durch Roman Hüttling in Führung. Er war von halbrechts in den Strafraum eingedrungen und hatte ins lange Eck abgeschlossen. Der Rückenwind verpuffte jedoch bei Dauerregen. Einen hart geschossenen Freistoß konnte TSV-Keeper Maximilian Kraus nur nach vorne abwehren. „Von uns hat damit aber offenbar keiner gerechnet, obwohl ich das vorher angesprochen hatte“, schimpfte Dötsch. Christian Wittmann setzte nach und traf ins leere Tor (35.). Fünf Minuten später geriet Markus Hüttlings Rückpass zu Kraus zu kurz, und Aichs Torjäger Florian Friedrich ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen.

TSV Oberalting-Seefeld: Zerfahrenes Spiel nach Seitenwechsel

Immerhin zeigten die Hausherren nach der Pause Moral. Die erste Großchance ließ Andreas Weber noch aus (55.). Vier Minuten später bugsierte Patrick Feicht den Ball nach Murat Tekelis Vorarbeit über die Linie. Danach hätten beide Mannschaften das Siegtor schießen können. „Unter dem Strich müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein“, bilanzierte Dötsch.

In der Schlussphase bekam die junge Schiedsrichterin Sarah Hofmann viel Arbeit. Mit Cenk Imsak und Stefan Griebel musste je ein Akteur beider Mannschaften frühzeitig zum Duschen. Für Imsak endete der erste Auftritt im TSV-Trikot somit unglücklich. „Die fehlende Spielpraxis war ihm deutlich anzumerken“, urteilte Dötsch.

TSV Oberalting-Seefeld – FC Aich 2:2 (1:2)

Tore: 1:0 R. Hüttling (15.), 1:1 Wittmann (35.), 1:2 Friedrich (40.), 2:2 P. Feicht (59.) – Gelb-Rot: Imsak/TSV (85., Unsportlichkeit, Foul), Griebel/FC Aich (88., wiederholtes Foulspiel)

(TOBIAS HUBER)

Auch interessant

Kommentare