Besorgte die Führung für Oberalting gegen Weil: Murat Tekeli.
+
Besorgte die Führung für Oberalting gegen Weil: Murat Tekeli.

„Der Sieg war für die Moral der Jungs sehr wichtig“

TSV Oberalting-Seefeld siegt gegen FC Weil trotz zusammengewürfelten Kader

Die Oberaltinger können sich über die ersten drei Punkte unter der Regie von Thomas Dötsch freuen. Und das nur mit zehn Spielern aus der ersten Mannschaft.

Oberalting – Kreisligist TSV Oberalting-Seefeld kann doch noch gewinnen. Mit einem 3:0 gegen den FC Weil sorgten die Seefelder für den ersten Pflichtspielsieg unter Thomas Dötsch als Cheftrainer. „Der Sieg war für die Moral der Jungs sehr wichtig“, freute sich der Coach.

TSV Oberalting-Seefeld: Zehn Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft im Einsatz

Nachdem in der Vorwoche noch die Partie in Landsberg abgesagt werden musste, konnte Dötsch nun auf zehn Mann der ersten Mannschaft zurückgreifen. Dazu reaktivierte er wieder einmal Christian Ruf und zog Maximilian Sölter und Jahia Jafari aus der zweiten Mannschaft hoch. „Ich bin ihnen sehr dankbar. Sie haben uns sehr geholfen“, sagte Dötsch.

Die Seefelder waren von Beginn an die bessere Mannschaft und erarbeiteten sich Chancen. Die erste gab es per Elfmeter, aber Roman Hüttling verschoss. Wenige Minuten später war es der junge Murat Tekeli, der den Bann brach und die Oberaltinger hochverdient in Führung brachte.

Wenig Gegenwehr vom FC Weil

Weil machte nur wenig für das Spiel nach vorne und konzentrierte sich auch nach dem Rückstand hauptsächlich auf die Defensive. Die Gastgeber nutzten das und ließen den Ball laufen. „Die Jungs haben die Vorgaben sehr gut umgesetzt“, freute sich der TSV-Trainer. Hüttling traf kurz vor der Pause zum 2:0. Und auch nach der Halbzeit blieben die Gäste weitestgehend ungefährlich. 

Lediglich zwei Chancen im gesamten Spiel zählte Dötsch für die Weiler. Jenes Team, das mit einem Sieg in der Hinrunde noch die Entlassung von Oberaltings Ex-Trainer Christian Feicht besiegelt hatte. Nach 64 Minuten machte Hüttling mit dem 3:0 den Deckel drauf. „Es kam wirklich nicht viel von Weil“, sagte Dötsch, der einen „hochverdienten Sieg“ seines Teams sah.“  tao

TSV Oberalting –FC Weil 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Tekeli (23.), 2:0 R. Hüttling (28.), 3:0 M. Hüttling (64.) – Bes. Vorkommnis: R. Hüttling (TSV) verschießt Foulelfmeter (20.)

Auch interessant

Kommentare