Murat Tekeli brachte sein Team zurück ins Spiel.
+
Murat Tekeli brachte sein Team zurück ins Spiel.

SpVgg Haidhausen siegt erwartungsgemäß

TSV Oberalting-Seefeld hält mit Bezirksligisten mit

  • vonRedaktion Starnberg
    schließen

Nach Startschwierigkeiten kam die Mannschaft von Thomas Dötsch immer besser ins Spiel. Trotz der Niederlage kann der Coach positive Schlüsse ziehen.

Thomas Dötsch nahm die 2:4-Niederlage in Haidhausen zum Teil auf seine Kappe. „Ich habe die Jungs vielleicht zu sehr in Ehrfurcht versetzt“, meinte der Oberaltinger Trainer. Vor der Partie hatte Dötsch die Spielweise des Bezirksligisten gelobt, der seiner Favoritenrolle auch schnell gerecht wurde. Bereits nach einer Viertelstunde führte Haidhausen 2:0. Anschließend fand der TSV besser ins Spiel und agierte auf Augenhöhe. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste sogar tonangebend. „Wir sind immer besser ins Spiel gekommen“, sagte Dötsch. Dennoch erzielten die Gastgeber den nächsten Treffer, ehe Murat Tekeli und Ritvan Maloku Oberalting wieder heranbrachten. Erst kurz vor Schluss sorgte die SpVgg mit dem 4:2 für die Entscheidung. Dötsch: „Ich bin aber durchaus zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft.“  (Thomas Okon)

SpVgg Haidhausen –TSV Oberalting-S. 4:2

Auch interessant

Kommentare