Münchner Lichtkünstler verstorben

Münchner Lichtkünstler verstorben
+
Wolfgang Krebs kehrt zur neuen Saison als Trainer zum MTV Berg zurück. 

Der Nachfolger von Simon Gebhart steht fest

Krebs wird wieder Trainer des MTV Berg

  • schließen

Kaum hat der MTV Berg die Trennung von Trainer Simon Gebhart zum Saisonende bekannt gegeben (wir berichteten), kann der Starnberger Merkur auch schon den Nachfolger vermelden.

Wolfgang Krebs wird die Fußballer des MTV Berg in der kommenden Runde betreuen - egal ob in der Bezirksliga oder in der Kreisliga, sollten die Berger den Klassenerhalt nicht schaffen. Der 52-Jährige ist momentan noch Trainer des TSV Gilching-Argelsried, den er seit 2008 ununterbrochen betreut und von der Kreisklasse bis in die Landesliga geführt hat. 

Für Krebs wird es das zweite Engagement beim MTV sein. Im Jahr 2000 hatte der ehemalige Bayernligaspieler des FC Starnberg nach zwei Jahren FC Pipinsried die Berger in der Kreisliga als Spielertrainer übernommen und in seinem sechsjährigen Wirken zwischenzeitlich bis in die damals noch bestehende Bezirksoberliga geführt (ausführlicher Bericht folgt).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Später Nackenschlag - TSV Gilching-Argelsried verliert gegen SC Amicitia
Manchmal müssen Trainer auch trösten können. Besonders eine Spielerin des TSV Gilching-Argelsried war am Sonntag am Boden zerstört.
Später Nackenschlag - TSV Gilching-Argelsried verliert gegen SC Amicitia
TSV Herrsching braucht ein Wunder um die Klasse noch zu halten
Die Herrschinger Fußballer verabschieden sich so langsam in Richtung A-Klasse. Auch beim Ammersee-Derby in Eching ging der Tabellenletzte der Kreisklasse 4 leer aus.
TSV Herrsching braucht ein Wunder um die Klasse noch zu halten
Tutzing gewinnt „Sechs-Punkte-Spiel“ - MTV II verliert Verfolgerduell
Der TSV Tutzing hat sich knapp gegen Unterhausen durchgesetzt. Berg verliert zuhause gegen Wielenbach. Dießen dreht gegen Bernried nach der Pause auf. Die A-Klasse 5 im …
Tutzing gewinnt „Sechs-Punkte-Spiel“ - MTV II verliert Verfolgerduell
Jäger schockt Höhenrain in der Nachspielzeit
Als Julian Jäger in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 2:2-Ausgleich für den SC Eurasburg traf, bekam Martin Brücklmeier seine erste Herbstdepression.
Jäger schockt Höhenrain in der Nachspielzeit

Kommentare