+
Johannes Huber steht dem 1. FC Penzberg wieder zur Verfügung. 

„Uns erwartet eine unangenehme Aufgabe“

1. FC Penzberg rechnet gegen SC Pöcking-Possenhofen mit Geduldsspiel

  • schließen

Eine Hochzeit ist der Grund dafür, dass der FC Penzberg die Heimpartie in der Bezirksliga Süd gegen den SC Pöcking auf Freitagabend (19 Uhr, Nonnenwaldstadion) vorverlegt hat.

Penzberg – Der Gegner stimmte zu, worüber FC-Coach Martin Wagner dankbar ist. Zugleich freut er sich auf diese Art der Begegnung: „Ein Flutlichtspiel ist eine coole Sache. Wir hoffen auch auf eine entsprechende Zuschauerkulisse.“

Klar ist für Wagner aber auch: „Uns erwartet eine unangenehme Aufgabe.“ Der Coach kennt die Pöckinger noch aus seiner Zeit aus Habach von diversen Freundschaftsspielen. Die Gäste verfügen ihm zufolge über eine kompakte Mannschaft, „die sehr gut verteidigt“. Mit schnellen Toren rechnet Wagner nicht: „Wir gehen von einem Geduldsspiel aus.“ Womöglich falle die Entscheidung erst sehr spät. Wagner ist gelassen: „Wir haben Spieler, die solche Situationen herbeiführen und nutzen können.“ Johannes Huber und Marco Wirtl (zuletzt privat verhindert) sind wieder einsatzbereit. Insgesamt „gibt es nicht so viel Grund, die Mannschaft zu verändern“, sagt Wagner. Aus den vergangenen sechs Spielen holte der FC immerhin 16 Punkte.

Die Pöckinger haben sich nach einem Katastrophen-Start (drei Niederlagen) gefangen. Jüngst holte der Aufsteiger aus vier Partien sieben Punkte; am vergangenen Wochenende beendete der SCP mit einem 2:1 die Siegesserie des SV Raisting. Ein Schlüsselspieler ist Clemens Link (8 Tore).  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nächster gewaltsamer Vorfall in Bayern: Spieler wird niedergeschlagen
Ein Nachspiel hat die Partie der Kreisklasse Gruppe 3 zwischen den Kickern aus Höhenrain und dem ASV Antdorf vom Sonntag (Endstand 3:2 für Höhenrain).
Nächster gewaltsamer Vorfall in Bayern: Spieler wird niedergeschlagen
Luis Pereiras treffer zu wenig - TSV Ingenried verliert spät gegen SV Wessobrunn
Die Spiele der A-Klasse 8 Zugspitze im Überblick.
Luis Pereiras treffer zu wenig - TSV Ingenried verliert spät gegen SV Wessobrunn
SV Wielenbach gewinnt Spitzenspiel gegen MTV Dießen - SV Haunshofen furios
Der SV Haunshofen deklassierte den SV Unterhausen mit 12:0, Verfolger Wielenbach gewann das Topspiel der Runde gegen den MTV Dießen mit 2:1. Haunshofen und Wielenbach …
SV Wielenbach gewinnt Spitzenspiel gegen MTV Dießen - SV Haunshofen furios
TSV Peißenberg erschreckend harmlos - Verdiente Pleite gegen Tus Holzkirchen II
Nach dem 0:7 gegen Uffing blieb dem TSV Peißenberg im Heimspiel gegen Tus Holzkirchen II ein weiteres Debakel erspart.
TSV Peißenberg erschreckend harmlos - Verdiente Pleite gegen Tus Holzkirchen II

Kommentare