Bitteres Hinrunden-Ende

- Raisting - In den Schlussminuten passte sich sogar das Wetter der Vorstellung des SV Raisting an. Heftiger Regen prasselte aus dunklen Wolken auf das Spielfeld nieder. Ebenso trostlos wie die Szenerie war das, was auf der Anzeigetafel stand: 0:6 (0:3) hieß es am Ende aus Raistinger Sicht.

"Wir haben uns eigentlich viel vorgenommen, wollten wieder bei einem Favoriten punkten", so SVR-Trainer Charly Thalmeir. Gegen Rosenheim (3:1), Memmingen (1:0) und Ingolstadt (1:1) hat das geklappt, der BCF Wolfratshausen, der bis dato noch nie gegen den SVR gewinnen konnte, erwies sich zum Abschluss der Hinrunde jedoch als eine Nummer zu groß. Das lag aber auch an Raisting selbst. "Ohne die Leistung von Wolfratshausen zu schmälern: Ich bin enttäuscht von meiner Mannschaft", so Thalmeir. "Wir haben im Abwehrverhalten einfach zu viele individuelle Fehler gemacht. Vielleicht ist doch ein gewisser Verschleiß zu erkennen."

Besonders zu Beginn ließen die Gäste den BCF nach Belieben schalten und walten. Der nutzte die Freiräume und kam besonders über links immer wieder gefährlich vors Raistinger Tor. Das erste Mal schon nach wenigen Sekunden, doch Volkan Yurdabak, den der SVR nie in den Griff bekam, setzte den Ball knapp vorbei. Besser machte es kurz darauf Dominik Irmer, der, nachdem die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten, aus kurzer Distanz zum 1:0 traf (4.). Kurz darauf rettete SVR-Torwart Michael Gilg gegen Christian Fuchs (7.). In der Folge blieb Wolfratshausen die tonangebende Mannschaft, erst allmählich brachten die Thalmeir-Schützlinge Angriffszüge zustande. Die ersten nennenswerten Chancen vergaben kurz hintereinander Christian Salzmann und Jakob Weichart, deren Schüsse im Strafraum jeweils abgeblockt wurden (23.). Anschließend war der BCF am Zug: Eine Hereingabe Karl Murböcks kam auf Umwegen zu Yurdabak, der zum 2:0 einschob (27.).

Danach verfehlten sowohl Marcus Widmann (31.) sowie Salzmann (34.) jeweils mit Distanzschüssen nur um Zentimeter das Wolfratshausener Tor. Ein Missverständnis zwischen Gilg und Martin Frühholz an der Strafraumgrenze bescherte den Gastgebern dann das 3:0: Den Schuss von Stefan Streicher konnte der Torwart zwar noch parieren, beim Abstauber von Irmer war er aber machtlos (35.). "Anders als den Raistingern fällt uns in solchen Situationen eben der Ball vor die Füße", so BCF-Trainer Andi Brunner. Kurz vor der Pause die beste Chance für Raisting: Weichart, von Frühholz angespielt, setzte den Ball aus wenigen Metern aber am Tor vorbei (45.). "Wir haben eben im Moment das Glück, dass der Gegner vor unserem Tor Pech hat", so BCF-Stürmer Irmer.

Nach dem Wechsel waren es erneut die Gäste, die zunächst für Gefahr sorgten: Aus stark abseitsverdächtiger Position tauchte Weichart allein vor BCF-Torwart Thorsten Arlt auf, schoss diesen aber an (50.). In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber zu jeder Zeit Herr der Lage waren. Kurzzeitig schalteten die Wolfratshausener noch einmal einen Gang höher. Die Folge waren das 4:0 durch Irmer (63.) sowie das 5:0 nach einer Ecke durch Murböck (65.), wobei beide Male die Raistinger Hintermannschaft erneut nicht im Bilde war. Nichts zu machen gab es dagegen beim 6:0 durch Ralf Zahn, das er mit einem unhaltbaren Freistoß über die Mauer hinweg erzielte (74.). Zumindest die letzte Möglichkeit blieb den Raistingern vorbehalten. Die Vorlage von Salzmann konnte Weichart aber nicht verwerten (80.).




SPIELSTENOGRAMME  BCF Wolfratshausen - SV Raisting 6:0


BCF Wolfratshausen: Arlt - Yurdabak (ab 69. Jakob), Heidemann, Streicher (ab 57. Müller), Krause (ab 78. Pangallo), Habian, Fuchs, Murböck, Irmer, Kasparek, Zahn
SV Raisting: Gilg - Pietra (ab 46. Yapi), Sedlmeir, M. Hibler, Weinbuch, Frühholz (ab 68. Färber), Friedl, Widmann, Weichart, Salzmann, Steininger (ab 61. Riefer)
Tore: 1:0 (4.) Irmer, 2:0 (27.) Yurdabak, 3:0 (35.) Irmer, 4:0 (62.) Irmer, 5:0 (65.) Murböck, 6:0 (74.) Zahn
Gelbe Karten: BCF Wolfratshausen 0, SV Raisting 2
Schiedsrichter: Thomas Färber (SpVgg Bärenkeller Augsburg)
Zuschauer: 250

Auch interessant

Kommentare