Wetterdienst warnt in Bayern: Nach starkem Frost - Am Sonntagmorgen kommt die Schneewalze

Wetterdienst warnt in Bayern: Nach starkem Frost - Am Sonntagmorgen kommt die Schneewalze
+
In dieser Saison will beim TSV Weilheim einfach nichts klappen. Coach Thomas Grumbach weiß auch nicht mehr weiter.

Der Abstieg rückt näher

„Ein echtes Scheißhaus-Tor“: Unglückliche Weilheimer können ihre Chance nicht nutzen

  • schließen

Thomas Grumbach haderte. Durch die Niederlage der SG Eberfing/Marnbach wäre bei einem Sieg des TSV Weilheim sogar der Relegationsplatz plötzlich wieder in realistische Nähe geraten.

Möglich war ein Erfolg beim FC Kochelsee Schlehdorf allemal. Die Weilheimer knüpften an ihre starke Vorstellung vom Donnerstag an und gingen durch Florian Obergruber verdient 1:0 in Führung. „Wir hatten alles im Griff“, sagte der Trainer. Doch der Fußballgott steht heuer offenbar nicht auf Seiten des TSV. Der Ausgleich war bezeichnend für eine Saison, in der einfach nichts klappen will bei den Weilheimern. Ein harmloser Schuss wurde derart unglücklich abgefälscht, dass er hinter Torhüter Philipp Held im Kasten einschlug. „Ein echtes Scheißhaus-Tor.“ Als Matthias Leiß dann auch noch zum 2:1 für die Gastgeber traf, gingen die Köpfe beim TSV nach unten. Der Abstieg ist so gut wie besiegelt.

FCK Schlehdorf - TSV Weilheim 2:1

Tore:0:1 (23.) F. Obergruber, 1:1 (68.) Minderlein (Eigentor), 2:1 (75.) Leiss

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare