Der SV Polling brachte Trainer Robert Färber zur Verzweiflung.
+
Der SV Polling brachte Trainer Robert Färber zur Verzweiflung.

Spieler foltern siegreichen Trainer

Färber überrascht nach Sieg gegen Sauerlach: „Ich war froh, als endlich abgepfiffen wurde“

  • VonChristian Heinrich
    schließen

Trotz des Auswärtserfolgs beim TSV Sauerlach war Trainer Robert Färber nach der Partie geschafft. Sein Team brachte ihn wegen der Chancenverwertung zur Verzweiflung.

Polling – Der Schlusspfiff war wie eine Erlösung für Robert Färber. „Ich war froh, als endlich abgepfiffen wurde“, sagte der Trainer des SV Polling und atmete erst einmal tief durch. In den 90 Minuten zuvor fühlte sich der Coach wie auf die Folterbank gespannt und wurde Zeuge eines Spiels, „wie ich es noch nicht erlebt habe“. Seine Kicker waren drückend überlegen, doch sie brachten trotz einer Fülle von Chancen nur einen mageren 2:1 (2:1)-Sieg ins Ziel. Seine Elf hat durch diesen zweiten Sieg in Folge den Kontakt zum gesicherten Mittelfeld in der Kreisliga 1 auf einmal hergestellt.

Gerechnet hatten die Pollinger in Sauerlach eigentlich mit beinhartem Abstiegskampf. Doch dann präsentierten sich die Gastgeber in einer so beängstigenden Verfassung, dass irgendwie alles von allein ging. Als Maximilian Baumgartner die frühe Führung markierte (7.), waren schon die ersten Alleingänge in Richtung Sauerlacher Gehäuse gerollt. Insgesamt sollte Färber zehn von ihnen notieren.

SV Polling: Trainer Färber kündigt für Dienstagstraining Aussprache an

„Da werden wir am Dienstag im Training noch einmal drüber reden müssen“, drohte er seinen Balltretern eine saftige Manöverkritik an. Schließlich hätte der Chancenwucher auch ins Auge gehen können, wenn nicht nur Lars Nummer seine Möglichkeit genutzt hätte. Der Ausgleich des Sauerlacher Kapitäns hatte jedoch nicht lange Bestand, weil Baumgartner mit seinem zweiten Treffer die Pollinger noch vor der Pause erneut in Front brachte.

Nach dem Wechsel verlief die Partie noch einseitiger als zuvor. Die Platzherren brachten den Ball nicht mehr nach vorn und die Pollinger verstolperten eine klare Möglichkeit nach der anderen. „Wir waren vielleicht auch überrascht, dass wir so viele Chancen hatten“, räumte Färber ein. (hch)

Statistik

TSV Sauerlach - SV Polling 1:2

Tore: 0:1 (7.) Baumgartner, 1:1 Nummer (28.), 1:2 (40.) Baumgartner. Gelbe Karten: Sauerlach 4, Polling 3. Schiedsrichter: Alexander Schramm.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare