1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Weilheim

Arbeitssieg zum Auftakt: Baumgartner trifft gleich doppelt

Erstellt:

Von: Roland Halmel

Kommentare

Michael Baumgartner (links) vom ASV Habach im Zweikampf mit Sandu  Poplacean vom FC Garmisch-Partenkirchen. das Foto entstand beim Testspiel zwischen den Klubs .
Michael Baumgartner (links) vom ASV Habach im Zweikampf mit Sandu Poplacean vom FC Garmisch-Partenkirchen. das Foto entstand beim Testspiel zwischen den Klubs . © Oliver Rabuser

Der ASV Habach ist mit einem Sieg über Aufsteiger Münsing in die Saison gestartet. Die drei Punkte waren hart erkämpft. Ein Spieler sorgte für beide Tore.

Habach – Kein Gegentor kassiert, zwei Tore erzielt und drei Punkte geholt: Der Plan des ASV Habach für den Saisonstart in der Kreisliga 2 zu Hause gegen den SV Münsing ging auf. „Wir wollten Münsing überstehen und können jetzt an den Feinschliff gehen, damit wir nach dem kommenden spielfreien Wochenende bei 100 Prozent sind“, sagte ASV-Trainer Markus Vogt über die Strategie, die gegen den Aufsteiger auch tatsächlich aufging. „Es war aber ein hartes Stück Arbeit“, betonte Vogt.

ASV Habach siegt mit 2:0 über Aufsteiger Münsing

Die Gäste präsentierten sich als kampfstarker Gegner. „Letztlich war es eine überragende Mannschaftsleistung“, wollte Vogt niemanden aus seiner Truppe herausheben. Eine Ausnahme gab es aber doch – sie betraf Michael Baumgartner, für den Vogt ein kleines Sonderlob para hatte. „Er war gut drauf“, konstatierte der trainer, nachdem sein Mittelfeldmann enormen Torriecher bewiesen und beide Treffer erzielt hatte.

Die Habacher starteten druckvoll. Die ersten Chancen aus Standards brachten aber nichts ein, bis Baumgartner zum ersten Mal in Aktion trat. Nach einem guten Spielzug überwand er im Nachschuss den Gästekeeper zum 1:0 (17.). Im Anschluss vergab Maximilian Nebl drei Möglichkeiten für die Hausherren. Dazwischen bekam auch ASV-Schlussmann Eugen Brenninger, der den Vorzug vor Tobias Radiske erhalten hatte, bei einer guten Chance der Gäste Gelegenheit, sich auszuzeichnen (38.).

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Weilheim-Penzberg-Newsletter.

Unmittelbar nach dem Wechsel verhinderte Brenninger erneut mit einer starken Parade den möglichen Ausgleich. Danach stand die ASV-Abwehr immer stabiler. Nach vorne erhöhten die Habacher den Druck. Nebl und sein Sturmpartner Benedikt Buchner brachten in aussichtsreicher Position den Ball nicht im SVM-Kasten unter. Das 2:0 (61.) besorgte stattdessen Baumgartner, der nach einem Diagonalball von Maxi Feigl den Münsinger Schlussmann mit einem Heber überwand. Der Aufsteiger stemmte sich im Anschluss gegen die drohende Niederlage. Benedikt Heckmeier und die ASV-Defensive ließ aber nichts mehr anbrennen, sodass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet.  

Statistik:
ASV Habach 2
SV Münsing 1
Tore: 1:0 (17.) Baumgartner, 2:0 (61.) Baumgartner. Gelbe Karten: Habach 2, Münsing 7. Schiedsrichter: Thomas Jansen. Zuschauer: 150.

Auch interessant

Kommentare