+
Rutschte kurzfristig zwischen die Pfosten: Christian Vogel

„Die Jungs haben super gekämpft“

Nächster Sieg! - 1. FC Penzberg siegt verdient beim FC Villalobos

  • schließen

Die Besetzung war nicht üppig. Mit sieben Feldspielern und einem Torhüter erkämpfte sich Penzberger Futsal-Truppe aber dennoch den ersten Auswärtssieg in der Regionalliga Süd.

Vom weit entfernten Gastspiel gegen den FC Villalobos in Karlsruhe kehrte die Mannschaft um die beiden Spielertrainer Maximilian Kalus und Marco Hiry mit einem 7:6-Erfolg zurück.

„Die Jungs haben super gekämpft und sind damit für die vierstündige Busfahrt belohnt worden“, zeigte sich Kalus danach zufrieden. Mit dem zweiten Sieg in Folge und insgesamt sieben Punkten belegt der Regionalliga-Aufsteiger aktuell den sechsten Platz unter zehn Mannschaften. Ganz vorn steht der TSV Weilimdorf aus dem Stadtgebiet Stuttgart mit 15 Punkten.

„Christian Vogel hat sich kurzfristig bereit erklärt“

„Wie in jedem Spiel davor haben wieder Kleinigkeiten entschieden, und wir hatten auch das nötige Glück“, berichtete Kalus, der im Vorfeld einmal mehr Schwerstarbeit verrichten musste, um mit einem Torhüter zum zweiten Auswärtsspiel fahren zu können. „Christian Vogel hat sich kurzfristig bereit erklärt“, freute sich Kalus über die Zusage des 38-Jährigen, der in dieser Saison schon mehrfach im Freien den Kasten des FCP gehütet hatte. „Es war ganz wichtig, einen gelernten Torhüter zwischen den Pfosten zu haben“, sagte Kalus, der sein Team beim Spiel in Karlsruhe-Rintheim früh in Führung (5.) schoss. Die Hausherren schlugen mit zwei Toren (3., 8.) zurück. Sandu Poplacean gelang kurz vor der Pause der Ausgleich. Auch in die zweite Hälfte erwischten die Gäste den besseren Start. Benedikt Buchner (27.), Kalus (33.) und Sean Erten (35.) schossen die Penzberger mit 5:2 in Front. Entschieden war die Partie damit aber nicht. Villalobos kämpfte sich wieder heran (3:5, 4:6). Mit den Toren von Buchner (37., 38.) hielt der FCP die Karlsruher aber auf Distanz. Der Anschlusstreffer der Gastgeber fiel erst in der Schlussminute. Den nächsten Einsatz haben die Penzberger am 24. November beim FC Deisenhofen.   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Netz-Reaktionen zum Skandalspiel Höhenrain gegen Antdorf
Keine andere Partie beschäftigt die Gemüter in der Region zurzeit so sehr wie das Skandalspiel zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf.
Netz-Reaktionen zum Skandalspiel Höhenrain gegen Antdorf
Futsal: Raisting kommt weiter, Hohenpeißenberg scheidet aus
Landkreis – Experten und zahlreiche Vereinsverantwortliche sind sich einig, dass Futsal für die Halle der richtige Sport ist. Das ändert aber nichts daran, dass die …
Futsal: Raisting kommt weiter, Hohenpeißenberg scheidet aus
Kontrastprogramm für die Futsaler des FC Penzberg
Vor eigenem Publikum hat sich das Futsal-Team des FC Penzberg nach dem Aufstieg in der Regionalliga bisher rar gemacht. Nur zwei ihrer sechs Partien absolvierten sie in …
Kontrastprogramm für die Futsaler des FC Penzberg
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Das Kreissportgericht Zugspitze hat am Mittwoch das so genannte Skandalspiel verhandelt. Bei dem Fußballspiel zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf war es nach …
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel

Kommentare