+
Kampf war Trumpf: Im Landkreisduell zwischen Eglfing (in grünen Trikots, hier Severin Strasser, li.) und Peißenberg (hier Johannes Jungmann) gab es erbitterte Zweikämpfe zuhauf.

Destek: „Wir nehmen es so, wie es ist“

Kein Sieger im Landkreisduell zwischen Eglfing und Peißenberg

  • schließen

Als der Schlusspfiff ertönte, war klar: Die Eglfinger konnten mit diesem Unentschieden wesentlich besser leben als die Peißenberger. „Das waren ganz klar zwei verlorene Punkte“, so TSV-Trainer Bodo Nusser.

„Wir nehmen es so, wie es ist“, sagte sein Eglfinger Trainerkollege Dennis Destek. Vor allem nach der Pause hatten die Gäste wesentlich mehr Spielanteile, vor dem gegnerischen Tor agierten sie dann aber meist zu unentschlossen. Irgendwie war es daher nicht verwunderlich, dass der Peißenberger Führungstreffer einem Eigentor des ASV entsprang. Nach einer scharfen Hereingabe von Thomas Völkle lenkte Severin Strasser den Ball aus kurzer Distanz ins eigene Tor. Danach vergaßen die TSV-Kicker jedoch, den Sack zuzumachen. Dafür wurden sie bestraft: Praktisch ihren einzigen Angriff schlossen die Eglfinger nach einem unnötigen Ballverlust des TSV mit dem 1:1 durch Andreas Hutter ab.

In der ersten Hälfte taten sich die Peißenberger mit dem sehr körperbetonten Spiel der Eglfinger sehr schwer. Bisweilen übertrieben die Gastgeber es mit dem Einsatz: Nach einer rüden Attacke von Michael Horn musste der gefoulte Alexander Thiel ins Krankenhaus gebracht werden (14.). Mit der gelben Karte war Horn noch gut bedient. Mit der Leistung des Unparteiischen Walter Hendlmeier war insbesondere Peißenbergs Trainer nicht zufrieden: „Der hatte ein wenig eine grüne Brille auf“, so Nusser in Anspielung auf die grünen Trikots der Eglfinger. Seine Mannschaft hätte frühzeitig führen können, doch traf David Horst mit einem Gewaltschuss aus 20 Metern nur die Latte (3.). Auf der anderen Seite hatten Hutter (12.) und Horn (28.) die Chance, Eglfing in Front zu bringen.

SV Eglfing - TSV Peißenberg 1:1

Tore:0:1 (58.) Sev. Strasser (Eigentor), 1:1 (79.) Hutter.Schiedsrichter:Walter Hendlmeier (FT Starnberg).Zuschauer:75.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SV Raisting ist nach großem Umbruch  in der neuen Liga angekommen
Nach dem Abstieg in die Bezirksliga stand für die Herrenmannschaft des SV Raisting im vergangenen Sommer ein großer Umbruch an. Nach einem mäßigen Saisonstart steigerten …
SV Raisting ist nach großem Umbruch  in der neuen Liga angekommen
FC Penzberg nach 5:4 Sieg gegen den TV Ingolstadt allein an der Spitze
Kein Schaden ohne Nutzen: Dadurch, dass die Fußballer des FC Penzberg die Teilnahme an der oberbayerischen Hallenmeisterschaft verpasst hatten, konnten sie ausgeruht zum …
FC Penzberg nach 5:4 Sieg gegen den TV Ingolstadt allein an der Spitze
D-Juniorinnen der JFG Hungerbach holen Bezirkstitel
Bei den E-Juniorinnen haben sie mit dem Sieg beim Merkur CUP 2017 für Aufsehen gesorgt, nun haben die Nachwuchsfußballerinnen aus Huglfing und Umgebung in der Halle …
D-Juniorinnen der JFG Hungerbach holen Bezirkstitel
Verlegte Jugend-Kreisfinaltuniere in Hausham und Mammendorf
Aufgrund der Schneefälle und der daraus resultierenden Probleme mit geschlossenen Turnhallen mussten am vergangenen Wochenende die Jugend-Kreisfinalturniere im Futsal …
Verlegte Jugend-Kreisfinaltuniere in Hausham und Mammendorf

Kommentare