+
Sauer über die Vorstellung seines Teams: Eglfing-Coach Dennis Destek

Kreisklasse 3: kompakt

Dennis Destek und ASV Eglfing verspielen zweimalige Führung - Antdorf desolat

  • schließen

Die Partien der Kreisklasse 3 im Überblick.

FC Bad Kohlgrub-A. - ASV Antdorf 5:0

Tore: 1:0 (37.) Strauß, 2:0 (42.) Nüssgen, 3:0 (45.) Ettengruber, 4:0 (67.) Maintz, 5:0 (89.) Burkart (Elfmeter). Gelb-rote Karte: Antdorf: Winkler (80.). Schiedsrichter: Felix Angerer (SC EIbsee Grainau). Zuschauer: 50.

„Wir haben einfach einen schlechten Tag erwischt“, so Antdorfs Spielertrainer Markus Winkler nach der deutlichen Niederlage in Bad Kohlgrub. Diese Partie hätte für die Gäste mutmaßlich einen anderen Verlauf genommen, hätten sie zwei Großchancen in der ersten Viertelstunde genutzt. Doch Philipp Lipinski vergab ebenso wie Martin Ostermaier. Über eine halbe Stunde hielten die Antdorfer diese Partie völlig offen, kurz vor der Pause leisteten sie sich aber drei Schnitzer, die der Gegner gnadenlos bestrafte. Binnen acht Minuten erzielten die Bad Kohlgruber drei Treffer. Geschlagen geben wollten sich die ASV-Kicker aber noch nicht. Mit einem schnellen Treffer nach dem Wechsel wollten sie zurück in die Spur finden – so weit die Theorie. In der Realität sah es ein wenig anders aus. Mitte des Abschnitts gelang dem FC das 4:0. „Das war endgültig der Genickbruch für uns“, so Winkler. Als die Hausherren in der Schlussminute durch einen Elfmeter zum 5:0 trafen, war Winkler schon gar nicht mehr auf dem Feld: Er hatte einige Minuten zuvor wegen wiederholten Meckerns die gelb-rote Karte gesehen.   

SG Oberhausen/Weilheim - ASV Eglfing 3:3

Tore: 0:1 (3.) Bach, 0:2 (26.) Simon Strasser, 1:2 (51.) Höhle, 2:2 (62.) Jäger, 2:3 (74.) Kölbl, 3:3 (84.) Jäger. Schiedsrichter: Christian Heinz (FSV Eching. Zuschauer: 120.

So angefressen hat man Eglfings Trainer Dennis Destek selten erlebt: „Das fühlt sich beschissen an“, sagte der ASV-Coach nach dem Schlusspfiff. Der Ärger war verständlich: Da hatte seine Mannschaft den ersten Abschnitt komplett beherrscht und mit 2:0 geführt. „Wir hätten uns auch über ein 4:0 nicht beschweren dürfen“, merkte SG-Trainer Markus Bierling an. Im zweiten Abschnitt ereigneten sich dann aber Dinge, die wohl niemand so erwartet hatte. Die Gastgeber spielten jetzt entschlossener nach vorn, während die Eglfinger komplett den Faden verloren und damit ihren Coach mächtig erzürnten.

Zunächst aber líeferte der ASV eine souveräne Vorstellung. Vom Anpfiff weg machten die Eglfinger gegen die mit ihrem letzten Aufgebot angetretenen Hausherren mächtig Dampf und gingen durch Anton Bach auch früh in Führung. Nach feinem Pass von Bach setzte Simon Strasser zu einem Solo an, das er mit dem 2:0 erfolgreich abschloss. Zu diesem Zeitpunkt war die Frage nur, wie hoch der Eglfinger Sieg am Ende ausfallen würde. Nach dem Wechsel aber waren beide Teams wie verwandelt. Die SG machte Druck, der ASV wirkte jetzt verunsichert. Nach einem völlig unnötigen Ballverlust der Eglfinger am eigenen Strafraum verkürzte Daniel Höhle mit einem feinen Heber auf 1:2. Danach wurde es richtig turbulent: Erst wehrte ASV-Torhüter Markus Schweiger einen Foulelfmeter von Max Habermann ab, nach der anschließenden Ecke gelang Patrick Jäger doch das 2:2. Eglfing ging durch Stefan Kölbl noch einmal in Führung, dann aber erzielte Jäger mit einem aus Eglfinger Sicht unglücklich abgefälschten Schuss das verdiente 3:3.  ssc

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1:8-Pleite bei Spitzenreiter SV Polling II - SVL Weilheim bricht nach der Pause ein
Das war deutlich: Mit 1:8 (0:2) hat der SVL Weilheim in der B-Klasse 5 das Auswärtsspiel gegen den SV Polling II verloren.
1:8-Pleite bei Spitzenreiter SV Polling II - SVL Weilheim bricht nach der Pause ein
Dezimierter SV Raisting II unterliegt TSV Schondorf - TSV Hohenpeißenberg siegt 
Partien der Kreisklasse 4 Zugspitze im Überblick.
Dezimierter SV Raisting II unterliegt TSV Schondorf - TSV Hohenpeißenberg siegt 
SV Wessobrunn mit zweitem Sieg in Folge - SC Böbing nur remis
Obwohl laut SVW-Coach Stefan Kopp die Vorzeichen schlecht standen – drei Spieler waren kurzfristig ausgefallen –, gelang dem SV Wessobrunn der zweite Sieg in Folge.
SV Wessobrunn mit zweitem Sieg in Folge - SC Böbing nur remis
SV Raistings Siegesserie gerissen - SC Pöcking-Possenhofen hellwach
Die Raistinger Siegesserie ist gestoppt: Beim SC Pöcking verlor das Team gestern mit 1:2. Die Niederlage war verdient, Trainer Franz machte fehlende Einstellung als …
SV Raistings Siegesserie gerissen - SC Pöcking-Possenhofen hellwach

Kommentare