Rückruf: Salami kann Kunststoffstückchen enthalten - Käufer sollten aufpassen

Rückruf: Salami kann Kunststoffstückchen enthalten - Käufer sollten aufpassen
+
Seine Methode funktioniert: Stefan Korpan (links, hier mit Abteilungsleiter Michael Scharbert) lässt seinen Spielern viele Freiheiten. Im Moment belegt der ESV Penzberg in der Kreisklasse 3 den dritten Platz.  

Jetzt wird ganz offiziell oben angegriffen

Stefan Korpan hält die Spieler des ESV Penzberg an der langen Leine - und die liefern

  • schließen

Alkohol im Trainingslager – für Stefan Korpan kein Problem. Der Trainer des ESV Penzberg gewährt seinen Spielern die lange Leine. Im zweiten Jahr unter Korpans Kommando spielt die Mannschaft um den Aufstieg mit.

Wunschzettel gibt es in Penzberg nicht nur an Weihnachten. Stefan Korpan, Trainer beim ESV, hat alle Fußballer vor der Saison angewiesen, ihre sportlichen Sehnsüchte niederzuschreiben. In 90 Prozent der Fälle las er Antworten wie: „Oben mitspielen“ oder „Aufsteigen“. Jetzt wird ganz offiziell oben angegriffen. So sagen es die Penzberger jedem, so steht es auf einem Vertrag, den der Coach aufgesetzt hat. Etwa die Hälfte des gesamten Seniorenkaders (über 15 Spieler) hat unterschrieben und sich der harten Arbeit verpflichtet. Denn nur wer „mehr investiert als der Gegner“, so Korpan, erhält eine Chance in einer langen Saison.

Wahrscheinlich hätte Korpan kein zweites Jahr beim ESV drangehängt, wenn sich sein Team für eine lockere Saison mit wenig Training und viel Spaß ausgesprochen hätte. Fußball in einer Gaudi-Truppe oder einem Theken-Team ist nichts für den 35-Jährigen. Sein Vater Werner hat ihm früh vermittelt, dass eine Fußball-Mannschaft Verpflichtungen mit sich bringt und Opfer im Privatleben fordert. Korpan zieht drei Kinder groß, arbeitet im Schichtdienst bei der Polizei. Regelmäßig muss er seine Kollegen mit Gummibärchen oder Schokolade bestechen, damit sie Abendschichten an Trainingstagen übernehmen. Auch politisch ist der 35-Jährige aktiv: Er ist Bürgermeisterkandidat der Penzberger CSU bei den Kommunalwahlen im kommenden Jahr. „Du musst vorleben, was du forderst“, betont der Familienvater. Für ihn gibt es keine Alternative zum Weg der 100 Prozent. In jeder Einheit verlangt Korpan von seinen Fußballern, sich zu verausgaben. Seine eigene Vergangenheit hat ihn diese Einstellung gelehrt. Zu aktiven Zeiten stieg er dreimal auf. In seinen fünf Jahren als Co-Trainer sowie Coach der Reserve feierte er zwei weitere Male.

„Ein bisschen Risiko“

Seine Ansichten verwechselt man schnell mit Verbissenheit. Korpan ist kein Spaß-Verweigerer – er ist eher das Gegenteil. Im Trainingslager hat er seinen Männern kein Alkoholverbot auferlegt. „Manche haben gesagt: Du bist bescheuert“, sagt der ESV-Coach. Er ließ sie so viel und so oft trinken, wie sie wollten. Sie durften in der Freizeit machen, was sie wollten. Nur eine Bedingung gab es: Zu den Trainingszeiten hatte jeder pünktlich und fit auf dem Platz zu stehen. „Ein bisschen Risiko“ sei das gewesen, aber auch eine hervorragende Art der Gemeinschaftsbildung. Manchmal trank man nachmittags ein erstes Bier – und Korpan trank mit. „Das Team ist zusammengewachsen“, betont der Coach. Mittlerweile sitzt der Kern der Mannschaft nach jedem Spiel und nach den Trainingseinheiten zusammen.

Solche Maßnahmen brauchte es dringend. Denn Korpan hat auch weit weniger schöne Zeiten beim ESV erlebt. Vorige Saison klagte er über schwache Beteiligung am Training, es wurde gestritten, unzufriedene Kicker wechselten. Früher spielte, wer was konnte und nicht, wer oft trainierte. Unter Korpan spielt so mancher mit viel Talent, aber wenig Trainingseifer in der Reserve. „Ein paar mussten schlucken – und wir haben auch auf den Sack bekommen.“ Doch zum Ende der Rückserie erkannten die meisten die Vorzüge des Vollgas-Pfads. Der ESV Penzberg startete eine Siegesserie. Seither besuchen mindestens 20 Mann jedes Training. Nie waren es weniger. Sogar die Gründung einer Dritten Mannschaft war kurzzeitig im Gespräch.

Nur im Fall von Paul Müller gilt eine Ausnahme. Der Ex-Bayernliga-Verteidiger darf auch ohne Training zu den ESV-Spielen. Das hat die Mannschaft abgesegnet. Manche bieten ihm sogar ihren Platz in der Startelf an. Einen Mann seiner Klasse braucht es für die Aufstiegsmission. Ansonsten konzentriert sich das ESV-Spiel nicht auf Einzelne. Korpan hat den Stil der Eisenbahner radikal abgeändert. „Früher sind wir im Schönspielen erstorben.“ Der neue ESV kommt unberechenbarer daher. In der Anfangsphase beispielsweise gilt immer die Regel, kein Tor zu kassieren. Zum Ende hin erhöht Penzberg das Tempo. „Wir haben den Dampf“, so Korpan. In der Kreisklasse gebe es nichts Wichtigeres als die Fitness. Korpan und sein Trainerteam haben die Spieler Bulldog-Reifen über das Sportgelände tragen lassen. Im Winter spielen sie Fußball-Biathlon im Schnee samt Strafrunden. Bei jeder Einheit sei die Mannschaft 90 Minuten in Bewegung. „Es geht immer bumm, bumm, bumm.“ Wenn sein Team so weitermache, „spielen wir bis zum Schluss oben mit“, ist Korpan überzeugt. Selbst den Aufstieg hält er nicht für unmöglich.

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1. FC Penzberg rechnet gegen SC Pöcking-Possenhofen mit Geduldsspiel
Eine Hochzeit ist der Grund dafür, dass der FC Penzberg die Heimpartie in der Bezirksliga Süd gegen den SC Pöcking auf Freitagabend (19 Uhr, Nonnenwaldstadion) …
1. FC Penzberg rechnet gegen SC Pöcking-Possenhofen mit Geduldsspiel
ASV Antdorf unterliegt Garmisch-Reserve: „Jetzt wird es richtig schwierig“
Die Niederlage im Nachholspiel der Kreisklasse 3 war laut Antdorfs Trainer Hans-Peter Oswald „unnötig wie ein Kropf“. Ihm zufolge bestimmten die Antdorfer das Geschehen, …
ASV Antdorf unterliegt Garmisch-Reserve: „Jetzt wird es richtig schwierig“
1:8-Pleite bei Spitzenreiter SV Polling II - SVL Weilheim bricht nach der Pause ein
Das war deutlich: Mit 1:8 (0:2) hat der SVL Weilheim in der B-Klasse 5 das Auswärtsspiel gegen den SV Polling II verloren.
1:8-Pleite bei Spitzenreiter SV Polling II - SVL Weilheim bricht nach der Pause ein
Dezimierter SV Raisting II unterliegt TSV Schondorf - TSV Hohenpeißenberg siegt 
Partien der Kreisklasse 4 Zugspitze im Überblick.
Dezimierter SV Raisting II unterliegt TSV Schondorf - TSV Hohenpeißenberg siegt 

Kommentare