+
Wie viele Punkte kann der FCP gegen den SVN holen?

Auswärts gegen Neuperlach

Live-Ticker: „Eines der spielstärksten Teams“ Der nächste Topgegner für Penzberg

  • schließen

Das knackige Herbstprogramm mit sechs Duellen in Folge ausschließlich gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte geht für den FC Penzberg weiter. Am Samstag (14.30 Uhr) geht es für die Elf von Coach Thomas Dötsch zum SV Neuperlach-München.

Penzberg „Eines der spielstärksten Teams der Liga“, sagt Sepp Siegert der sportliche Leiter des FCP, über den Tabellensiebten. „Bis Platz acht ist alles eng beisammen, da dürfen wir uns keinen Ausrutscher erlauben“, erklärt Siegert. Die Penzberger wollen weiter Druck auf Tabellenführer Bad Heilbrunn ausüben, der das deutlich leichtere Restprogramm bis zur Winterpause hat. 

Das Hinspiel und die bisherige Bilanz gegen die Neuperlacher spricht aber nicht unbedingt für den FCP. In der Hinrunde unterlag Penzberg den Münchenern mit 1:2 – „und das verdient“, so Siegert. Im vergangenen Jahr gab es eine Niederlage und ein Unentschieden gegen das Team aus der Landeshauptstadt. Davon wollen sich die Penzberger aber nicht schrecken lassen. „Die Mannschaft ist gut drauf“, so Siegert. Personell kann Coach Thomas Dötsch aus dem Vollen schöpfen. Möglicherweise gibt es die eine oder andere Rotation. Maximilian Kalus und Johannes Huber, die gegen Bad Heilbrunn erst nach der Pause kamen, könnten in die Startelf rücken. „Wir haben einen großen Kader, da ist es gar nicht leicht alle bei Laune zu halten,“ sagt Siegert. Eine Änderung steht fest: Torwart Sandro Volz, der seit Wochen in Topform ist, ist verhindert. Ihn vertritt der in der Vorwoche verpflichtete Sebastian Steckermeier, da alle anderen Torleute verletzt sind.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Penzberg kassiert bittere Niederlage in einem rustikalen Match gegen Raisting
Nach einer tollen Serie kassierte der 1. FC Penzberg nun eine Niederlage vor heimischer Kulisse gegen den SV Raisting.
Penzberg kassiert bittere Niederlage in einem rustikalen Match gegen Raisting
Doppelpacker Guggemoos führt Söchering zum Kantersieg
Irgendwann Mitte der zweiten Halbzeit setzte sich Söcherings Trainer Stefan Kreitmair mit einem Lächeln im Gesicht auf die Ersatzbank. „So entspannt war das die ganze …
Doppelpacker Guggemoos führt Söchering zum Kantersieg
Doppelter Führungswechsel in Wielenbach - Kantersieg für Haunshofen
Nach einem spektakulären Remis sind sowohl der SV Wielenbach, als auch der TSV Weilheim mit ihrer Ausbeute unzufrieden. Best gelaunt geht hingegen der SV Haunshofen in …
Doppelter Führungswechsel in Wielenbach - Kantersieg für Haunshofen
„Unsere Fehler genutzt“: Oberhausen düpiert ESV Penzberg
Zum Jahresabschluss setzten die beiden Landkreisrivalen ihre Serien fort. Das 1:3 war für den ESV Penzberg die dritte Niederlage in Folge. Damit überwintert der Klub in …
„Unsere Fehler genutzt“: Oberhausen düpiert ESV Penzberg

Kommentare