+
Satter Schuss, aber kein Ertrag: Michael Schwinghammer (schwarz-weißes Trikot) und der SV Polling verloren – wie im Hinspiel – mit 0:1 gegen den TSV Peiting. 

„Die reifere Mannschaft hat verdient gewonnen“

Peitings Hertl sorgt für erste Pollinger Auswärtspleite

  • schließen

Im ersten Spiel der Rückrunde hat es den SV Polling in der Kreisliga 2 erwischt: Der Aufsteiger verlor beim TSV Peiting das erste Mal auf fremdem Platz.

VON ROLAND HALMEL

Polling – Auswärts war der SV Polling bislang eine absolute Macht. Fünf Siege, zwei Unentschieden, so lautete die Bilanz des Aufsteigers. Beim Tabellenführer, dem TSV Peiting, kassierte das Team nun mit dem 0:1 (0:0) die erste Niederlage auf fremdem Platz. „Die reifere Mannschaft hat verdient gewonnen“, urteilte Pollings Coach Marco Pröbstl. „Peiting ist gut gestanden, da sind wir einfach nicht so durchgekommen.“ Die Gäste versuchten es oft mit Bällen aus dem Halbfeld, die aber keinen Abnehmer fanden. „Da müssen wir noch ruhiger und abgeklärter werden“, so Pröbstl.

Das Landkreisduell begann flott. Benedikt Multerer (2.) verpasste nach einer Freistoßflanke die TSV-Führung nur knapp. Wenig später setzten die Pollinger, nachdem Michael Schöttl (9.) den Ball ins Netz geköpft hatte, schon zum Jubeln an. Der Unparteiische erkannte den Treffer aber nicht an. „In der Luft hat er klar gestoßen“, war für TSV-Fußballchef Uwe Enzmann die Entscheidung klar. Schöttl sah es völlig anders: „Da war gar nichts.“ Im Anschluss bekamen die Peitinger die Partie in den Griff.

Einen gefährlichen Distanzschuss von Sebastian Krötz (14.) lenkte SVP-Keeper Mathias Schuster zur Ecke. Nach einer guten Kombination schoss Matthias Lotter (22.) drüber. Wenig später war er Ausgangspunkt der Peitinger Führung. Sein Doppelpass mit Multerer landete beim freistehenden Christoph Hertl, und der traf unbedrängt zum 1:0 (29.) ein. Danach scheiterte Max Hensel (32.), der sich bei der Aktion verletzte und raus musste. Danach produzierten die Pollinger Christian und Barnabas Baierlacher fast ein Eigentor (36.), Peitings Krötz hatte eine große Chance (40.). Kurz vor der Pause sorgten die Pollinger für Gefahr: Sebastian Gößl (43.) verzog einen Freistoß nur knapp, eine zu kurze Rückgabe auf TSV-Torwart Alex Mayr (43.) und ein Schuss von Michael Schwinghammer (45+1.) bedeuteten weitere Chancen.

Nach dem Wechsel verpasste Krötz auf Peitinger Seite (47.), Pollings Schwinghammer verfehlte ebenso knapp (54.). Im Anschluss verflachte die Partie. Fouls, Unterbrechungen und zunehmende Hektik prägten das Geschehen. Die Pollinger, die Michael Schleicher mit Verletzung verloren, zeigten sich bemüht. Sie fanden aber kein Rezept gegen die gut stehende Peitinger Abwehr. In der Schlussphase hatten die Gäste Glück, dass Lotter zwei Konterchancen (71., 85.) nicht verwerten konnte.

Statistik

TSV Peiting: Mayr – Freiberger, Salzmann, Multerer, Mergler, Heiß, Lotter, Meier, Krötz, Hertl, Streller/eingewechselt: Schauer (81.), S. Pakleppa (84.). 

SV Polling: Schuster – Berg, C. Baierlacher, B. Baierlacher, Schleicher, H. Schimpl, M. Mayr, M. Schöttl, Hensel, P. Schöttl, Schinghammer/eing.: Gößl (24.), L. Schimpl (46.), Niederleitner (72.). 

Tor: 1:0 (29.) Hertl. 

Gelbe Karten: Peiting: Hertl, Meier, Multerer – Polling: B. Baierlacher, H. Schimpl. 

Schiedsrichter: Markus Schwenk (FC Issing). Zuschauer: 135.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1:8-Pleite bei Spitzenreiter SV Polling II - SVL Weilheim bricht nach der Pause ein
Das war deutlich: Mit 1:8 (0:2) hat der SVL Weilheim in der B-Klasse 5 das Auswärtsspiel gegen den SV Polling II verloren.
1:8-Pleite bei Spitzenreiter SV Polling II - SVL Weilheim bricht nach der Pause ein
Dezimierter SV Raisting II unterliegt TSV Schondorf - TSV Hohenpeißenberg siegt 
Partien der Kreisklasse 4 Zugspitze im Überblick.
Dezimierter SV Raisting II unterliegt TSV Schondorf - TSV Hohenpeißenberg siegt 
SV Wessobrunn mit zweitem Sieg in Folge - SC Böbing nur remis
Obwohl laut SVW-Coach Stefan Kopp die Vorzeichen schlecht standen – drei Spieler waren kurzfristig ausgefallen –, gelang dem SV Wessobrunn der zweite Sieg in Folge.
SV Wessobrunn mit zweitem Sieg in Folge - SC Böbing nur remis
SV Raistings Siegesserie gerissen - SC Pöcking-Possenhofen hellwach
Die Raistinger Siegesserie ist gestoppt: Beim SC Pöcking verlor das Team gestern mit 1:2. Die Niederlage war verdient, Trainer Franz machte fehlende Einstellung als …
SV Raistings Siegesserie gerissen - SC Pöcking-Possenhofen hellwach

Kommentare