ESV Penzberg möchte Verlierermentalität ablegen

ESV Penzberg - Eine solche Saison muss man erst einmal verarbeiten: 28 Spiele hat der ESV Penzberg in der Kreisliga absolviert, davon hat er 26 verloren. In der gesamten Saison sammelten die Eisenbahner gerade einmal mickrige vier Pünktchen.

Ein Gutes hat diese Negativserie ja: Die Mannschaft konnte sich frühzeitig auf den Abstieg in die Kreisklasse einstellen. In erster Linie ist für Trainer Charly Richter wichtig, diesen schier endlosen Abwärtstrend zu stoppen. „Das Verlieren ist ja ein bisserl zur Gewohnheit geworden“, so Richter. „Das setzt sich irgendwo im Hinterstübchen fest.“ Diese Verlierermentalität müssen die ESV-Kicker schnellstmöglich ablegen: „Wir müssen die Liga sofort annehmen und von Anfang an Vollgas geben. Der Hauptgrund für die unsägliche Kreisliga-Saison der Penzberger liegt in dem fast schon unheimlichen Verletzungspech: Nahezu ein Dutzend an Spielern stand Richter nach größtenteils schwerwiegenden Verletzungen wie Kreuzbandrissen über Monate nicht zur Verfügung.

So nach und nach kehren die Langzeitverletzten wieder zurück, spätestens ab der Rückrunde rechnet der ESV-Coach mit einem vollzähligen Kader – vorausgesetzt, es kommen keine neuen Verletzten dazu. „Wichtig ist, dass wir sauber in die Saison kommen und uns bis zum Winter festigen“, so Richter. Neben einer annehmbaren Platzierung, im besten Falle im oberen Tabellendrittel, zählen für den ESV-Trainer noch andere Dinge: Junge Spieler integrieren, die nach langer Verletzung wieder zurückgekehrten Akteure einbauen und zu alter Sattelfestigkeit zurückfinden. „Aber dafür müssen wir viel tun“, weiß Richter. Zum Start geht’s am Samstag zu Aufsteiger Krün, der vorige Saison den Titel in der A-Klasse 6 geholt hat. Zu den Favoriten zählt Richter in der kommenden Saison Eurasburg-Beuerberg und den SV Uffing.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Peißenberg und SV Polling in Kreisliga 1
In der Saison 2019/20 werden in der Kreisliga alle drei Mannschaften aus dem Altlandkreis Weilheim gemeinsam in einer Gruppe spielen.
TSV Peißenberg und SV Polling in Kreisliga 1
ASV Habach: Zum 50-jährigen Vereinsjubiläum der Aufstieg?
Es ist alles angerichtet für ein Fußball-Fest vor großer Kulisse. Der ASV Habach kann im entscheidenden zweiten Relegationsspiel zu Hause gegen den FC SF Schwaig …
ASV Habach: Zum 50-jährigen Vereinsjubiläum der Aufstieg?
FC Penzberg: Fischer kehrt zurück, Erten geht
Beim FC Penzberg dreht sich das Personalkarussell mit aller Macht. Sieben Spieler werden Bezirksligisten verlassen, unter anderem Toptorjäger Sean Erten. Dem stehen acht …
FC Penzberg: Fischer kehrt zurück, Erten geht
Habersetzers Tor lässt Habach hoffen
Der ASV Habach hat das Hinspiel in der Relegation zur Bezirksliga gegen den FC Schwaig zwar mit 1:2 (0:2) verloren, der Traum vom Aufstieg lebt aber weiter.
Habersetzers Tor lässt Habach hoffen

Kommentare