+
Benedikt Weigl hatte die größte Penzberger Torchance.

ESV Penzberg verliert in der Schlussminute

ESV Penzberg - „Es ist jedes Mal das Gleiche“, seufzte Michael Scharbert, der Abteilungsleiter des ESV Penzberg. Das gestrige Heimspiel seiner Elf gegen die abstiegsbedrohten Fußballfreunde (FF) aus Geretsried lief wie so viele andere Partien in dieser Saison.

Die Penzberger waren ebenbürtig, gingen aber dennoch mit einer knappen Niederlage vom Feld. Den spielentscheidenden Gegentreffer zum 0:1 (0:0) kassierte der ESV in der Schlussminute durch einen Freistoß. Vorausgegangen war ein Foul von Penzbergs Torwart Eugen Brenninger an Pascal Paringer, das der Unparteiische mit der roten Karte ahndete.

Schon den Großteil der zweiten Hälfte hatten die Penzberger in Unterzahl spielen müssen, nachdem Sebastian Schott wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot gesehen hatte (51.). Trotz der Überzahl fiel den sichtlich nervösen Geretsriedern in der Offensive nicht allzu viel ein. Obendrein reagierte ESV-Keeper Brenninger zweimal gegen Kamill Kramski großartig (52., 58.). Die hochkarätigste Penzberger Möglichkeit im zweiten Durchgang hatte der beste Mann auf dem Platz, Benedikt Weigl, mit einem Freistoß aus 18 Metern, der nur knapp neben das Tor ging (70.).

In der ersten Hälfte verlief die flotte Partie ausgeglichen. Die besseren Möglichkeiten vor rund 100 Zuschauern hatten die Penzberger. Beim Schuss von Maximilian Neitzert rettete ein FF-Verteidiger kurz vor der Linie (22.). Danach reagierte Geretsrieds Torwart Kevin Rehmann bei einem Distanzschuss von Wolfgang Lilge glänzend (29.). Nach einer hochkarätigen Geretsrieder Chance (40.) scheiterte Weigl im Anschluss an einen tollen Konter am Keeper (41.).

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Futsal: Raisting kommt weiter, Hohenpeißenberg scheidet aus
Landkreis – Experten und zahlreiche Vereinsverantwortliche sind sich einig, dass Futsal für die Halle der richtige Sport ist. Das ändert aber nichts daran, dass die …
Futsal: Raisting kommt weiter, Hohenpeißenberg scheidet aus
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Das Kreissportgericht Zugspitze hat am Mittwoch das so genannte Skandalspiel verhandelt. Bei dem Fußballspiel zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf war es nach …
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Opfer und mutmaßliche Täter: Skandalspiel heute vor dem Sportgericht
Antdorf/Höhenrain – Die Vorfälle beim Spiel der Kreisklasse 3 zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf vom 10. November (Endstand 3:2 für Höhenrain) werden am …
Opfer und mutmaßliche Täter: Skandalspiel heute vor dem Sportgericht
Opfer und mutmaßliche Täter: Skandalspiel heute vor dem Sportgericht
Antdorf/Höhenrain – Die Vorfälle beim Spiel der Kreisklasse 3 zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf vom 10. November (Endstand 3:2 für Höhenrain) werden am …
Opfer und mutmaßliche Täter: Skandalspiel heute vor dem Sportgericht

Kommentare