+
Thomas Dötsch warnt trotz der Favoriten-Rolle vor dem kommenden Gegner.

FC Penzberg Favorit im Toto-Pokalfinale gegen Geiselbullach

Penzbergs Dötsch: „Das wird keine einfache Aufgabe“

  • schließen

Mitten im Saisonendspurt ist der FC Penzberg zusätzlich gefordert.

Am morgigen Mittwoch, 1. Mai (Tag der Arbeit), spielt der Bezirksligist das Totopokalfinale im Kreis Zugspitze beim TSV Geiselbullach (15 Uhr). Das Endspiel erreichte die Mannschaft von Trainer Thomas Dötsch durch einen hart erkämpften 3:2-Erfolg im Halbfinale beim zwei Klassen tiefer spielenden TSV Bad Wiessee.

Auch im Endspiel wartet auf die Penzberger wieder ein unterklassiges Team. Der Kreisklassist aus Geiselbullach kegelte im Halbfinale mit einem 2:0 überraschend den SV Raisting, der wie die Penzberger in der Bezirksliga spielt, aus dem Bewerb. „Gegen Raisting haben wir in dieser Saison zweimal verloren“, warnt Dötsch deshalb davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Noch dazu haben die Geiselbullacher die heimischen Fans im Rücken. „Das wird keine einfache Aufgabe“, ist Dötsch deshalb überzeugt. Dennoch erwartet er, dass sein Team der Favoritenrolle gerecht wird und den Pokal nach Penzberg holt.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare