Der SV Polling hat ein schweres Spiel vor der Brust.
+
Der SV Polling hat ein schweres Spiel vor der Brust.

Gastspiel beim Tabellenzweiten für den SVP

Schwere Aufgabe für den SV Polling - Peißenberg erwartet Tabellenvorletzten

  • Stefan Schnürer
    VonStefan Schnürer
    schließen

Der SV Polling muss nach der Energieleistung letzte Woche beim FC Real Kreuth antreten. Der TSV Peißenberg hat es derweil mit dem TuS Holzkirchen II zu tun.

Polling/Peißenberg – Auch wenn die Ausbeute am Ende eher mager war, so konnte Trainer Robert Färber seiner Mannschaft eines nicht absprechen: Kampfgeist. Im Heimspiel der Kreisliga 1 am vergangenen Wochenende lag sein SV Polling gegen den SV Ohlstadt eine Viertelstunde mit 0:2 zurück, am Ende stand es 2:2. Auch wenn der Ausgleich in der Nachspielzeit einem eher umstrittenen Elfmeter zu verdanken war – geschenkt.

Aufgrund der Dramaturgie dieser partie dürften die Pollinger daher eher gestärkt ins Auswärtsspiel an diesem Samstag beim FC Real Kreuth (16.30 Uhr) gehen, auch wenn es eine sehr knifflige Aufgabe werden wird. Das Team aus der Gemeinde südlich des Tegernsees hat einen nahezu perfekten Saisonstart erlebt und aus den ersten vier Partien zehn Punkte gesammelt. In seinen drei Heimspielen, die allesamt gewonnen wurden, hat der FC 14 Treffer erzielt.

Nach der kurzfristigen Absage der Kohlgruber am vergangenen Wochenende geht der TSV Peißenberg ausgeruht ins Gastspiel an diesem Sonntag bei TuS Holzkirchen II (14 Uhr). Die Reserve des Landesligisten hat die vergangenen drei Partien allesamt verloren und ist derzeit Tabellenvorletzter.  ssc

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare