+
Kampflos zu drei Punkten: Martin Wagner, Trainer des ASV Habach.

Spiel in Habach abgebrochen

Heckmeier verärgert: „Wir gewinnen zwar gerne, aber nicht so“

  • schließen

Es war der Aufreger des Wochenendes in der Fußball-Kreisliga. Früher als gedacht endete nämlich das Heimspiel des ASV Habach am Samstag gegen die Sportfreunde Aying.

Habach/Aying Nachdem sich ein Spieler der Gäste, die ohnehin nur mit sieben Mann angereist waren, verletzte und damit die nötige Mindestzahl unterschritten wurde, brach der Schiedsrichter die Partie bereits nach 20 Minuten ab. Die Punkte gehen an die Habacher, die laut Wertung die Begegnung offiziell mit 2:0 gewonnen haben.

„Das ist doch ein Witz“, schimpfte ein Habacher Zuschauer vor dem Anpfiff beim Blick auf die Aufstellung der Ayinger. Nur sechs Feldspieler und ein Torwart kamen aus der Kabine, um sich den Hausherren zu stellen. „Die Sportfreunde wollten im Vorfeld verlegen, weil Spieler wegen einer Hochzeit und Urlaub fehlten. Aber wir können unter der Woche wegen fehlenden Flutlichts nicht spielen“, erklärte ASV-Trainer Martin Wagner die Situation. „Und ein Tausch des Heimrechts wäre auch schwierig, weil wir dann vier Auswärtsspiele in Folge haben würden.“

Die Habacher versuchten auf dem Feld, das Beste aus der Situation zu machen und schnürten die Ayinger von Beginn an in deren Hälfte ein. Nach zehn Minuten traf schließlich Michael Baumgartner zum 1:0 (11). Wenig später verletzte sich Ayings Thomas Veicht bei einem Zweikampf. Er versuchte, humpelnd weiterzuspielen. Kurz danach war aber Schluss für ihn. Angesichts von nur mehr fünf SF-Feldspielern beendete Schiedsrichter Roland Fritzsch die Partie. „Wir gewinnen zwar gerne, aber nicht so“, sagte ein sichtlich verärgerter ASV-Vorsitzender Jürgen Heckmeier. Coach Wagner ließ seine Mannen daraufhin mit Sieben-gegen-Sieben ein Trainingsspielchen absolvieren: „Der Ausfall unserer drei Urlauber war dann doch nicht so schlimm,“ freute sich der frühere Spieler des BCF Wolfratshausen und des TuS Geretsried.

rh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker - Andreas Heichele: Verletzter Raistinger als Matchwinner
Raisting – Johannes Franz war ehrlich: „Kurz gesagt: ein dreckiger Sieg, der auch etwas schmeichelhaft war“, sagte der Trainer des SV Raisting nach dem mühevollen 1:0 …
Live-Ticker - Andreas Heichele: Verletzter Raistinger als Matchwinner
Live-Ticker: FC Penzberg-Coach Dötsch warnt vor FC Hertha
Penzberg – Elf Punkte holte der FC Penzberg aus den vergangenen fünf Spielen. „Wir sind ganz gut drauf“, sagt FCP-Trainer Thomas Dötsch. Am Sonntag steht die bereits …
Live-Ticker: FC Penzberg-Coach Dötsch warnt vor FC Hertha
Live-Ticker: Raisting reist zum „Sechs-Punkte Spiel“ in Laim
Viel zu tun hat der SV Raisting in den nächsten Wochen: Fünf Spiele innerhalb von 17 Tagen warten auf die Mannschaft von Trainer Johannes Franz. 
Live-Ticker: Raisting reist zum „Sechs-Punkte Spiel“ in Laim
Dießen mit bitterer Heimniederlage, Söchering geht gegen Otterfing unter
Das war bitter: Im Heimspiel gegen den FV Obereichstätt hätten die Fußballerinnen des MTV Dießen für die vorzeitige Entscheidung sorgen können, verloren am Ende aber mit …
Dießen mit bitterer Heimniederlage, Söchering geht gegen Otterfing unter

Kommentare