+
Kampflos zu drei Punkten: Martin Wagner, Trainer des ASV Habach.

Spiel in Habach abgebrochen

Heckmeier verärgert: „Wir gewinnen zwar gerne, aber nicht so“

  • schließen

Es war der Aufreger des Wochenendes in der Fußball-Kreisliga. Früher als gedacht endete nämlich das Heimspiel des ASV Habach am Samstag gegen die Sportfreunde Aying.

Habach/Aying Nachdem sich ein Spieler der Gäste, die ohnehin nur mit sieben Mann angereist waren, verletzte und damit die nötige Mindestzahl unterschritten wurde, brach der Schiedsrichter die Partie bereits nach 20 Minuten ab. Die Punkte gehen an die Habacher, die laut Wertung die Begegnung offiziell mit 2:0 gewonnen haben.

„Das ist doch ein Witz“, schimpfte ein Habacher Zuschauer vor dem Anpfiff beim Blick auf die Aufstellung der Ayinger. Nur sechs Feldspieler und ein Torwart kamen aus der Kabine, um sich den Hausherren zu stellen. „Die Sportfreunde wollten im Vorfeld verlegen, weil Spieler wegen einer Hochzeit und Urlaub fehlten. Aber wir können unter der Woche wegen fehlenden Flutlichts nicht spielen“, erklärte ASV-Trainer Martin Wagner die Situation. „Und ein Tausch des Heimrechts wäre auch schwierig, weil wir dann vier Auswärtsspiele in Folge haben würden.“

Die Habacher versuchten auf dem Feld, das Beste aus der Situation zu machen und schnürten die Ayinger von Beginn an in deren Hälfte ein. Nach zehn Minuten traf schließlich Michael Baumgartner zum 1:0 (11). Wenig später verletzte sich Ayings Thomas Veicht bei einem Zweikampf. Er versuchte, humpelnd weiterzuspielen. Kurz danach war aber Schluss für ihn. Angesichts von nur mehr fünf SF-Feldspielern beendete Schiedsrichter Roland Fritzsch die Partie. „Wir gewinnen zwar gerne, aber nicht so“, sagte ein sichtlich verärgerter ASV-Vorsitzender Jürgen Heckmeier. Coach Wagner ließ seine Mannen daraufhin mit Sieben-gegen-Sieben ein Trainingsspielchen absolvieren: „Der Ausfall unserer drei Urlauber war dann doch nicht so schlimm,“ freute sich der frühere Spieler des BCF Wolfratshausen und des TuS Geretsried.

rh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Penzberg kassiert bittere Niederlage in einem rustikalen Match gegen Raisting
Nach einer tollen Serie kassierte der 1. FC Penzberg nun eine Niederlage vor heimischer Kulisse gegen den SV Raisting.
Penzberg kassiert bittere Niederlage in einem rustikalen Match gegen Raisting
Doppelpacker Guggemoos führt Söchering zum Kantersieg
Irgendwann Mitte der zweiten Halbzeit setzte sich Söcherings Trainer Stefan Kreitmair mit einem Lächeln im Gesicht auf die Ersatzbank. „So entspannt war das die ganze …
Doppelpacker Guggemoos führt Söchering zum Kantersieg
Doppelter Führungswechsel in Wielenbach - Kantersieg für Haunshofen
Nach einem spektakulären Remis sind sowohl der SV Wielenbach, als auch der TSV Weilheim mit ihrer Ausbeute unzufrieden. Best gelaunt geht hingegen der SV Haunshofen in …
Doppelter Führungswechsel in Wielenbach - Kantersieg für Haunshofen
„Unsere Fehler genutzt“: Oberhausen düpiert ESV Penzberg
Zum Jahresabschluss setzten die beiden Landkreisrivalen ihre Serien fort. Das 1:3 war für den ESV Penzberg die dritte Niederlage in Folge. Damit überwintert der Klub in …
„Unsere Fehler genutzt“: Oberhausen düpiert ESV Penzberg

Kommentare