+
Wenn der Ball einfach nicht ins Tor will: Die Szene zeigt den Elfmeter-Nachschuss, bei dem Pollings Kapitän Sebastian Gößl in der 76. Minute an Kreuths Keeper Louis Sachau scheitert. 

Pollinger Pechsträhne vor dem Tor

Faber ratlos: „Weiß nicht, warum wir das Spiel verloren haben“

  • schließen

Heimsiege hatten beim SV Polling schon in der vergangenen Kreisliga-Saison Seltenheitswert. Dies setzt sich in der aktuellen Spielzeit fort. Die Niederlage am Samstag gegen Kreuth war eine ganz bittere.

Polling – Nach der 0:3 (0:2)-Pleite vom Samstag gegen den FC Real Kreuth warten die Fußballer des SV Polling in der Kreisliga 1 weiter auf den ersten Heimsieg. „Ich weiß gar nicht, warum wir das Spiel verloren haben. Wir waren bestimmt nicht das schlechtere Team“, grübelte Pollings Coach Rober Färber nach der Niederlage, die beim Blick auf die Verteilung der Torchancen viel zu hoch ausgefallen war. Ein halbes Dutzend hochkarätiger Chancen, darunter einen Elfmeter, ließ der SVP ungenutzt. „Real macht dagegen aus vier Chancen drei Tore – das ist effektiv“, bekannte Färber. „Dabei zeigten wir eines unserer besten Saisonspiele“, war das unbefriedigende Resultat für Färber umso bitterer.

Die Partie begann für die Gastgeber denkbar unerfreulich. Weil alle Pollinger auf einen Pfiff des Unparteiischen nach einem vermeintlichen Handspiel warteten, durfte ein Kreuther ungestört flanken. Michael Egger (5.) nutzte dies, um zum 1:0 einzuschießen. Nach einer Viertelstunde hatten sich die Hausherren von diesem Schock erholt. Maximilian Hensel (17.) vergab bei seinem Aufsetzer aus kurzer Distanz genau so den möglichen Ausgleich wie im Anschluss Philipp Schöttl (27.), der freistehend den Torwart anschoss. Hensel (34.), Julian Jäcker (37.) und Marcel Mayr (40.) gingen bei ihren guten Gelegenheiten ebenfalls leer aus. Stattdessen landete kurz vor der Pause der zweite Ball, der in Richtung SVP-Kasten ging, im Netz: Moritz Macks (44.) direkt getretener Freistoß sprang vom Innenpfosten ins Tor.

Nach dem Wechsel drängten die Gastgeber weiter. Ein Kopfball von Michael Schwinghammer (50.) ging drüber. Auf ein wegen Abseits nicht gegebenes Tor der Kreuther (60.) folgte die große Pechsträhne des SVP-Kapitäns. Sebastian Gößl schoss einen Freistoß (70.) nur knapp vorbei, dann köpfte er an den Pfosten (75.). Und zuletzt scheiterte er bei einem Elfmeter (76.) – Max Hensel war gefoult worden – erst vom Punkt und dann auch beim Nachschuss am Real-Keeper. Die kalte Dusche folgte unmittelbar danach in Form des 0:3 durch Franz Huber (80.), der eine Nachlässigkeit der wenig beschäftigten SVP-Abwehr bestrafte. Auch die letzte Großchance der Gastgeber ließ Philipp Seligmann (88.) ungenutzt.

SV Polling - FC Real Kreuth 0:3

SV Polling: Schuster – Weinhart, Neumayr, M. Mayr, Gößl, Baumgartner, M. Hensel, P. Schöttl (67. H. Schimpl), Schwinghammer, Jäcker (67. Seligmann), M. Schöttl. Tore: 0:1 (5.) Egger, 0:2 (44.) Mack, 0:3 (80.) Huber. Schiedsrichter: Alois Holzheu (DJK Darching). Zuschauer: 90.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Netz-Reaktionen zum Skandalspiel Höhenrain gegen Antdorf
Keine andere Partie beschäftigt die Gemüter in der Region zurzeit so sehr wie das Skandalspiel zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf.
Netz-Reaktionen zum Skandalspiel Höhenrain gegen Antdorf
Futsal: Raisting kommt weiter, Hohenpeißenberg scheidet aus
Landkreis – Experten und zahlreiche Vereinsverantwortliche sind sich einig, dass Futsal für die Halle der richtige Sport ist. Das ändert aber nichts daran, dass die …
Futsal: Raisting kommt weiter, Hohenpeißenberg scheidet aus
Kontrastprogramm für die Futsaler des FC Penzberg
Vor eigenem Publikum hat sich das Futsal-Team des FC Penzberg nach dem Aufstieg in der Regionalliga bisher rar gemacht. Nur zwei ihrer sechs Partien absolvierten sie in …
Kontrastprogramm für die Futsaler des FC Penzberg
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Das Kreissportgericht Zugspitze hat am Mittwoch das so genannte Skandalspiel verhandelt. Bei dem Fußballspiel zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf war es nach …
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel

Kommentare