+
Andreas Köppl brachte den SVR mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße.

Raistings Erfolgsserie geht weiter

Doppelter Köppl sichert den nächsten SVR-Sieg

  • schließen

Der SV Raisting setzt seinen Höhenflug fort: Mit dem 3:1 (2:1) beim FC Anadolu Bayern fuhr das Team von Trainer Johannes Franz den vierten Sieg in Folge ein und verließ damit erstmals in dieser Saison die Abstiegsplätze.

Raisting – Für den SVR-Coach war das aber noch lange kein Grund, in Euphorie auszubrechen: „Wir spielen noch immer nicht zu hundert Prozent so, wie ich mir das vorstelle.“

Besser hätte der Start für seine Mannschaft allerdings kaum sein können: Es lief die 6. Minute, als Raistings Neuzugang Andreas Köppl seine Mannschaft in Führung brachte. Und es kam noch besser: Mit einem abgefälschten Freistoß traf Köppl auch noch ein zweites Mal ins Tor der Gastgeber (33.). Trotz der 2:0-Führung war Coach Franz nicht rundherum zufrieden. „Das Ergebnis sei zwar top gewesen, doch habe bei seiner Mannschaft der letzte Biss gefehlt. „In der ersten Halbzeit war nie der Wille zum Sieg erkennbar“, bemängelte Franz. Nach einer Führung verfalle sein Team „ungewollt in den Verteidigungsmodus“, so der SVR-Trainer. Und so fingen sich die Gäste noch vor der Pause den Anschlusstreffer der Münchener ein. Nach einer verlängerten Freistoßflanke konnte Torhüter Urban Schaidhauf zwar noch abwehren, gegen den Nachschuss von Marwane Gobitaka war er aber machtlos (41.).

In der Kabine hatte Coach Franz ganz offensichtlich die richtigen Worte gefunden, denn sein Team startete sehr konzentriert in den zweiten Abschnitt. Mit Denis Grgic traf ein weiterer Neuzugang für den SVR. Sein 3:1 in der 49. Minute bedeutete die frühe Entscheidung. Nach diesem Treffer verlegte sich seine Mannschaft zwar wieder vorwiegend aufs Verteidigen, dies aber machte sie sehr geschickt und entschlossen. Obwohl der SVR den Kontakt zum Mittelfeld hergestellt hat, „haben wir noch einen langen weg vor uns“, so Franz. 

FC Anadolu München - SV Raisting 1:3

SV Raisting: Schaidhauf – Weber, Bertl, Sigl, Sedlmeier, Greinwald, Köppl (73. Schuster), Neveling, Greif (90. Sev. Kölbl, Riedl (83. Beausencourt), Grgic. Tore: 0:1 (6.) Köppl,.0:2 (33.) Köppl, 1:2 (41.) Gobitaka, 1:3 (49.) Grgic.. Schiedsrichter: Tobias Barth (TSV Peiting) Zuschauer: 80.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Skandalspiel ASV Antdorf gegen FSV Höhenrain geht vors Sportgericht
Der Vorfälle beim Kreisklassenspiel zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf am vergangenen Sonntag ziehen Konsequenzen nach sich.
Skandalspiel ASV Antdorf gegen FSV Höhenrain geht vors Sportgericht
Nächster gewaltsamer Vorfall in Bayern: Spieler wird niedergeschlagen
Ein Nachspiel hat die Partie der Kreisklasse Gruppe 3 zwischen den Kickern aus Höhenrain und dem ASV Antdorf vom Sonntag (Endstand 3:2 für Höhenrain).
Nächster gewaltsamer Vorfall in Bayern: Spieler wird niedergeschlagen
Luis Pereiras treffer zu wenig - TSV Ingenried verliert spät gegen SV Wessobrunn
Die Spiele der A-Klasse 8 Zugspitze im Überblick.
Luis Pereiras treffer zu wenig - TSV Ingenried verliert spät gegen SV Wessobrunn
SV Wielenbach gewinnt Spitzenspiel gegen MTV Dießen - SV Haunshofen furios
Der SV Haunshofen deklassierte den SV Unterhausen mit 12:0, Verfolger Wielenbach gewann das Topspiel der Runde gegen den MTV Dießen mit 2:1. Haunshofen und Wielenbach …
SV Wielenbach gewinnt Spitzenspiel gegen MTV Dießen - SV Haunshofen furios

Kommentare