+
Georg Kutter vom SV Uffing konnte in sechs Spielen bereits sechs Treffer erzielen. 

TSV Peißenberg zu Gast in Uffing 

Peißenberg gastiert beim Vizemeister

  • schließen

Zu einem Nachholspiel in der Kreisklasse 3 treten die Fußballer des TSV Peißenberg am Mittwoch, 12, September, an. 

Das Team von Trainer Bodo Nusser gastiert beim Vizemeister der vergangenen Saison, dem SV Uffing. Anpfiff ist bereits um 18 Uhr. Die Partie wurde entgegen der ursprünglichen Planung um eine halbe Stunde nach vorn verlegt. Der Grund: Das Spiel soll auf dem Hauptplatz stattfinden, doch der hat kein Flutlicht.

Die Peißenberger haben am vergangenen Wochenende gegen Schlehdorf mit 1:2 verloren. Davor war der Aufsteiger in 30 Pflichtspielen ohne Niederlage geblieben. Mangelnde Chancenauswertung und individuelle Fehler führten zum Ergebnis. Coach Nusser blickt der Partie gegen Uffing gespannt entgegen: „„Da können die Burschen wieder beweisen, dass mehr in ihnen steckt.“ Die von Thomas neumeier trainierten Uffinger erwiesen sich bislang zu Hause als eine Macht. Vier Spiele, vier Siege, 14:3 Tore – so lautet die Bilanz. Treffsicherster Akteur der Gastgeber ist bislang Georg Kutter mit sechs Toren. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Grumbach-Entlassung: Zeigt Weilheim eine Reaktion?
Nach der Entlassung von Trainer Thomas Grumbach möchte der TSV Weilheim im Nachholspiel gegen den TSV Königsdorf eine Reaktion zeigen und sich von den  Abstiegsrängen …
Nach Grumbach-Entlassung: Zeigt Weilheim eine Reaktion?
Cetin rettet SVL Weilheim in wilder Partie gegen Schäftlarn II
„Die Tabelle“, sagte SVL-Sprecher Detlef Würfel, „sieht für uns weiterhin sehr schön aus.“ Mit einem 4:3 (2:1)-Heimsieg gegen den SV Polling II haben die Weilheimer den …
Cetin rettet SVL Weilheim in wilder Partie gegen Schäftlarn II
SV Raisting stürzt den Spitzenreiter
Zu Hause ist der SV Raisting in dieser Saison eine Macht. Das musste gestern auch der Spitzenreiter, der SC Unterpfaffenhofen, erfahren. Die Raistinger gewannen mit 2:1, …
SV Raisting stürzt den Spitzenreiter
Remis im Topspiel: Habach vergibt zu viele Chancen
Wagner-Elf zeigt im Topspiel gegen Lenggrieser SC gute Leistung, muss sich aber mit einem 2:2 begnügen.
Remis im Topspiel: Habach vergibt zu viele Chancen

Kommentare