Andreas Heichele traf gegen den FC Kosova zweimal für den SV Raisting ins Schwarze.
+
Andreas Heichele traf gegen den FC Kosova zweimal für den SV Raisting ins Schwarze.

Deutlicher Sieg, ohne jedoch ganz zu überzeugen

Heichele gelingt Doppelpack - SV Raisting dreht nach der Pause gegen FC Kosova auf

  • VonChristian Heinrich
    schließen

Der SV Raisting bleibt dem VfL Denklingen nach dem Kantersieg gegen den FC Kosova auf den Fersen. Überzeugend war der Sieg für Trainer Johannes Franz aber nicht.

Raisting – Als auch die Partie gegen die Kosovaren auf der Habenseite verbucht war, konnte sich Johannes Franz richtig entspannen. „Es war wichtig, dass wir unsere Pflichtaufgabe erfüllt haben“, stellte der Raistinger Trainer nach dem 6:1 (1:0)-Erfolg in München klar. Mit dem Dreier gegen den Tabellenletzten untermauerte der Sportverein zwar seinen zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga Süd, seinen Coach trieb er jedoch die Sorgenfalten auf die Stirn. „Wenn wir wieder so spielen, wird es nächste Woche nichts“, prophezeite Franz seinen Kickern vor der kommenden Partie gegen den TSV Neuried Schlimmes.

Das mag etwas zu pessimistisch klingen, gemessen an der Begegnung in München. Der Trainer hatte zwar mit der Gegenwehr des Abstiegskandidaten gerechnet, dass sie aber so kräftig ausfiel, überraschte ihn dann doch ein wenig. „Die haben sich noch lange nicht aufgegeben“, machte er dem Außenseiter ein dickes Kompliment. Von Anfang an mussten seine Kicker feststellen, „dass dies keine Mannschaft ist, von der man meinen könnte, sie hätte nur drei Punkte“.

Pfostentreffer des FC Kosova weckt Raistinger Spieler auf

So verging eine halbe Stunde, bis die Gäste ihren ersten Wirkungstreffer setzten: Nach schöner Vorarbeit von Sebastian Baur besorgte Denis Grgic das 1:0, das zu diesem Zeitpunkt längst überfällig war. Schon zehn Minuten zuvor hätte Andreas Heichele frei vor dem gegnerischen Keeper eigentlich treffen müssen. Das Führungstor bewirkte jedoch erst einmal nichts. Der Fußballclub glaubte weiter an seine Chance, die nach der Pause näher rückte, als ein Distanzschuss an den Raistinger Pfosten krachte. Während die Stange noch vibrierte, dämmerte es den Gästen, dass es nun langsam Zeit wurde, ernst zu machen. „Das war ein Weckruf“, bemerkte Franz.

Das 2:0 von Markus Riedl (57.) folgte schnell und mit ihm die Kapitulationserklärung der Platzherren. „Das hat ihnen den Glauben genommen“ konstatierte der Trainer. Der Rest lief wie geschmiert. Andreas Heichele verwandelte zuerst einen an David Hendel verursachten Foulelfmeter, bevor Mathias Sedlmeier, der starke Sebastian Baur und erneut Heichele mit ihren Treffern das halbe Dutzend voll machten. Kosova durfte noch den Ehrentreffer durch Fisnik Kicaj schießen. Mehr gestanden ihnen die pflichtbewussten Raistinger dann aber doch nicht mehr zu. (CHRISTIAN HEINRICH)

Statistik

FC Kosova München - SV Raisting 0:3

Tore: 0:1 (30.) Grgic, 0:2 (57.) Riedl, 0:3 (64.) Heichele (Foulelfmeter), 0:4 (76.) Sedlmeier, 0:5 (78.) Baur, 0:6 (82.) Heichele, 1:6 (87.) Fisnik. Gelbe Karten: Kosova 4, Raisting 2. Schiedsrichter: Valentin Burger. Zuschauer: 60.

Auch interessant

Kommentare