Metallsplitter: Rossmann ruft beliebtes Produkt zurück

Metallsplitter: Rossmann ruft beliebtes Produkt zurück
+
Wollen den zweiten Sieg in Folge: die Spieler des TSV Weilheim (rot).

Kreisklasse 3

TSV Weilheim will nachlegen

Nach dem überraschenden Sieg gegen den TSV Benediktbeuern heißt es nun für den TSV Weilheim nachlegen. Zu Gast ist der MTV Berg II.

Seit Ende August des vergangenen Jahres rangiert der TSV Weilheim in der Kreisklasse 3 entweder auf einem Abstiegplatz oder einem der beiden Ränge, der sie in die Relegation zwingen würde. Das Team von Trainer Matthias Lumma ist jedoch drauf und dran, dies zu ändern. In der Rückrunde läuft es bislang recht ordentlich, in den sechs Partien haben sie bereits zehn Punkte gesammelt. Zuletzt kehrten die Weilheimer mit einem überraschenden 2:0-Erfolg beim favorisierten TSV Benediktbeuern zurück. Im Heimspiel am Samstag gegen den MTV Berg II (13.15 Uhr) sind die Lumma-Schützlinge nicht unbedingt der Außenseiter.

In der Tabelle rangiert die Reserve des Bezirksligisten vom Starnberger See hinter dem TSV. „Wir müssen jetzt nachlegen“, fordert Coach Lumma. Die Berger erleben bislang eine reichlich merkwürdige Rückrunde. Mit drei Siegen in Folge katapultierten sie sich aus dem Tabellenkeller. Dann aber folgte der Absturz: Es gab drei Niederlagen in Folge, zuletzt ein schmerzhaftes 0:6 auf eigenem Platz gegen Tabellenführer Eurasburg/Beuerberg. „Ich weiß auch nicht, woran dieser Absturz liegt“, rätselt auch Weilheims Coach. Er befürchtet nicht, dass seine Mannschaft den Gegner unterschätzt: „Da werde ich schon die richtigen Worte finden“, so Lumma. Vom Hinspiel haben die Weilheimer noch eine Rechnung offen, damals unterlagen sie mit 1:3.

Text: Stefan Schnürer

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Habacher Fußballer geehrt
Traditionell standen bei der Generalversammlung des ASV Habach zahlreiche Ehrungen auf dem Programm.
Habacher Fußballer geehrt
Nächster Kantersieg für Penzberg  - Neziri mit acht Treffern
Der FC Penzberg strebt in der Futsal-Bayernliga mit Riesenschritten dem Titel entgegen. Im Gastspiel bei Schlusslicht TSV Neuried II waren die Penzberger vor allem nach …
Nächster Kantersieg für Penzberg  - Neziri mit acht Treffern
Schon wieder zweistellig - FC Penzberg mit 11:1 gegen Jahn Regensburg II
Die Serie von Kantersiegen des FC Penzberg in der Futsal-Bayernliga geht weiter. Gegen den SSV Jahn Regensburg II ließ der Tabellenführer beim 11:1 (7:0)-Heimerfolg, wie …
Schon wieder zweistellig - FC Penzberg mit 11:1 gegen Jahn Regensburg II
Wirklich Spaß hat‘s nicht gemacht - Feistl wirft das Handtuch bei Antdorf
Es war ein kurzes Gastspiel: Nach gerade einmal vier Monaten warf Trainer Jürgen Feistl beim ASV Antdorf das Handtuch. Sein Nachfolger Ali Kaya ist bereits der dritte …
Wirklich Spaß hat‘s nicht gemacht - Feistl wirft das Handtuch bei Antdorf

Kommentare