Auffällig: Penzbergs Neuzugang Mirko Ramcic (re.) feierte im Testspiel beim 1. FC Garmisch-Partenkirchen einen gelungenen Einstand.
+
Auffällig: Neuzugang Mirko Ramcic (re.) feierte einen gelungenen Einstand im Penzberger Trikot.

Fußball: Bezirksligist verliert Test beim 1. FC Garmisch-Partenkirchen

FC Penzberg weitgehend chancenlos, aber Neuzugang überzeugt

  • Stefan Schnürer
    vonStefan Schnürer
    schließen

Der FC Penzberg hat das nächste Testspiel verloren. Für Trainer Martin Wagner gab‘s aber auch positive Erkenntnisse.

Penzberg – In den vorangegangenen beiden Testspielen hat Landesligist 1. FC Garmisch-Partenkirchen keine Bäume ausgerissen, wie auch die Ergebnisse zeigen: Gegen Denklingen gab’s eine 1:3-Niederlage, gegen Habach ein 2:2. Beide Mannschaften spielen zwei Klassen tiefer als die Werdenfelser in der Kreisliga. Mit dem FC Penzberg wurde jetzt der nominell anspruchsvollste Gegner vorstellig. Das Team von Martin Wagner traf jedoch auf einen Gegner, der sich erheblich verbessert gegenüber den vorangegangenen beiden Partien präsentierte. Der Tabellenzweite der Bezirksliga Süd musste sich mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Nach dem 2:3 gegen den Ligakonkurrenten Raisting war dies bereits die zweite Niederlage in Folge für die Penzberger.

FC Penzberg im Pech: Sepp Siegert trifft nur den Pfosten

Es war eine Partie, die das klassenhöhere Team aus dem Werdenfelser Land trotz des Fehlens einiger Stammkräfte, wie etwa des Ex-Oberhauseners Moritz Müller, weitgehend dominierte. Der FCP hatte in der ersten Hälfte Pech, als Sepp Siegert nach einem krassen Abspielfehler des Gegners nur den Pfosten traf. Ansonsten aber blieben die Gäste weitgehend ohne nennenswerte Offensivaktionen. Beim Führungstreffer der Hausherren durch Neuzugang Immanuel Sierck (36.) leistete mit Maximilian Heringer ein Spieler die Vorarbeit, der wie Müller seine Wurzeln in Oberhausen hat.

Rückkehrer Andreas Schneeweiß leistet sich verhängnisvollen Fehler

Kurz nach der Pause leistete sich Penzbergs Rückkehrer Andreas Schneeweiß einen Stockfehler, den die Garmischer zum 2:0 nutzten (55.). In der Folge gelang es dem Wagner-Team nicht, dem Spiel eine Wende zu geben. Vielmehr verhinderte Torhüter David Salcher mit zwei guten Paraden einen höheren Rückstand. Einen guten Einstand feierte der zweite Neuzugang der Penzberger, der Kroate Mirko Ramcic. Der 20-Jährige startete immer wieder Vorstöße und schlug lange Diagonalbälle. Nach etwa einer Stunde wurde er ausgetauscht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare