Wieder ein Sechserpack

- Raisting - Der Grill stand schon bereit, das Zelt sowie das Freibier-Fass waren aufgebaut, und die Atmosphäre bei den Zuschauern - passend zum warmen Wetter - betont gelöst. Für eine nette Saison-Abschlussfeier war also alles gerichtet, allerdings spielte der Gegner nicht ganz mit. Mit einem 6:1 (3:1) schenkte der BCF Wolfratshausen dem SV Raisting am Samstag noch einmal ordentlich ein. Schon das Hinspiel hatten die Gäste mit 6:0 für sich entschieden.

SVR-Trainer Charly Thalmeir sah die Sache bereits wenige Sekunden nach dem Schlusspfiff relativ locker: "Das ist schon abgehakt. Jetzt haben wir halt zweimal eine mitgekriegt, und das zweimal gegen Wolfratshausen."

Mehr als ein Freundschaftsspiel sei das Ganze ohnehin nicht gewesen.
Die Gäste sahen das ein wenig anders. "Wir wollten unbedingt gewinnen, um noch Fünfter zu werden", so BCF-Coach Andi Brunner. Da Kontrahent Freising nur Unentschieden spielte, schafften die Wolfratshausener auch prompt ihr Ziel. Für die Raistinger stand dagegen schon vorher fest, dass sie als Drittletzter die Saison beenden würden. "Die hatten es natürlich noch schwerer, sich zu motivieren", so Brunner.

Zur Ehrenrettung der Platzherren sei erwähnt, dass sie ohne fünf Stammspieler antreten mussten. Und dennoch: Ein wenig verwunderlich war es schon, wie leicht es den Gästen gemacht wurde. In einigen Szenen wurde Raisting vorgeführt. "Mit Sommerfußball hast du gegen so ein Team eben keine Chance", meinte Thalmeir.

Die 1:0-Führung durch einen platzierten 30-Meter-Schuss von Martin Frühholz (23.) nach einer Ecke von Jörg Riefer war daher auch überraschend. Schon zuvor hatte SVR-Torwart Ingo Spengler - er durfte genau wie Florian Kißlinger, die beide den SVR verlassen, von Beginn an spielen - genug zu tun. Und Spengler machte seine Sache gut, zeigte vor allem bei einem 20-Meter-Freistoß von BCF-Routinier Ralf Zahn eine Glanzparade (31.). Die anschließende Ecke jedoch bekam er nicht zu fassen und Karl Murböck köpfte ein zum 1:1. Nun kombinierte der BCF nach Belieben, Daniel Heidemann (37.) und Max Jakob (41.) per Seitfallzieher sorgten für den 3:1-Pausenstand.

In der zweiten Hälfte dominierten die Gäste weiter, auch wenn sie nicht mehr ganz so flott zu Werke gingen. Die einzige nennenswerte Chance der Raistinger hatte Christian Salzmann, der nach einer schönen Einzelaktion freistehend vergab (70.). In der Schlussphase wurde es dann noch bitter für den SVR: Zunächst erzielte Martin Enax das 4:1 (77.), ehe er wenig später an der Latte scheiterte (83.). Anschließend hatte Franco Pangallo seinen Auftritt: Erst traf er per Foulelfmeter (86.), danach vollendete er einen schulbuchmäßigen Konter (88.) zum 6:1-Endstand.




FUSSBALL- STENOGRAMM
SV Raisting - BCF Wolfratshausen 1:6


SV Raisting: Spengler (ab 68. Gilg) - Kißlinger, Sedlmeir, Riefer, T. Hibler, Frühholz, Widmann (ab 68. Pietra), Socher (ab 56. Yapi), Weichart, Salzmann, Baierl

Wolfratshausen: Arlt - Yurdabak, Heidemann, Streicher (ab 73. Lehner), Jakob, Habian, Fuchs (ab 56. Enax), Murböck, Irmer (ab 64. Pangallo), Kasparek, Zahn

Tore: 1:0 (23.) Frühholz, 1:1 (31.) Murböck, 1:2 (37.) Heidemann, 1:3 (41.) Jakob, 1:4 (77.) Enax, 1:5 (86.) Pangallo (Foulelfmeter), 1:6 (88.) Pangallo

Gelbe Karten: Raisting 1, Wolfratshausen 0

Schiedsrichter: Karl Valentin (BSG Taufkirchen)

Zuschauer: 200

Auch interessant

Kommentare