Das letzte Spiel im BCF-Trikot? Bei Gregoire Diep (Mi.) entscheidet es sich in Kürze, ob er in die USA zurückkehren wird. Am Samstag treten die Farcheter in Neuperlach an.
+
Das letzte Spiel im BCF-Trikot? Bei Gregoire Diep (Mi.) entscheidet es sich in Kürze, ob er in die USA zurückkehren wird. Am Samstag treten die Farcheter in Neuperlach an.

Etliche Ausfälle bringen Trainer Rödl in Personalnöte

BCF Wolfratshausen: Dzafic-Abgang wiegt schwer - letztes Spiel für Gregoire Diep?

  • VonOliver Rabuser
    schließen

Der BCF Wolfratshausen kämpft mit Personalsorgen. Etliche Spieler sind verletzt, der Abgang von Torjäger Dzafic schmerzt. Gregoire Diep könnte sein letzten Spiel machen.

Wolfratshausen – Auftaktsieg in der Bezirksliga, Gruppenfinale im Totopokal, ausgelassene Stimmung innerhalb des Teams – es läuft beim BCF Wolfratshausen. Dennoch treibt Mitch Rödl vor dem Gastspiel beim SV Neuperlach (Samstag, 14 Uhr) eine längst vergessene Sorge um. In den ersten Wochen der Vorbereitung wähnte man den Kader gut bestückt. Dank einer Handvoll Neuzugänge waren die meisten Positionen doppelt besetzt.

Der Farcheter Trainer zog seine Lehren aus der Vorsaison, als er oft improvisieren musste und die Ersatzbank nicht selten verwaist war. Kann heuer nicht mehr passieren, dachte sich Rödl. Doch zuerst sagte Torjäger Mirza Dzafic quasi über Nacht Lebewohl sagte und jetzt hagelt es Absagen. Aktuell stehen Manuel Spreiter, Anto Stipic, Nico Eismann, Mateja Milic, Mateo Bonic, Abou Camara, Stefan Schnabel und Theo Mastodoridis nicht zur Verfügung. Plötzlich wird es wieder eng, sehr eng. 13 bis 14 Farcheter Kicker werden sich beim SV Neuperlach einfinden, um einem offen gehandelten Mitfavoriten Paroli zu bieten. „Unser Kader ist derzeit nicht der breiteste“, bedauert Rödl.

„Wir spielen es nicht schlecht, aber wenn Fehler passieren, brennt es meistens.“

Mitch Rödl, Trainer des BCF Wolfratshausen.

Zumal die Anforderungen nicht geringer werden. In knapp einem Monat steht beim Ligakonkurrenten SC Unterpfaffenhofen-Germering das Halbfinale im Totopokal an. Das Endspiel wäre dann erst in neun Monaten. Immerhin. Nicht erst bis dahin möchte der Coach das Spiel seiner Mannschaft optimiert wissen. „Es sind Kleinigkeiten, an denen wir arbeiten müssen“, betont der 36-Jährige. In erster Linie will er das Kollektiv weiter an die gegnerische Hälfte ran schieben: „Wir spielen es nicht schlecht, aber wenn Fehler passieren, brennt es meistens.“ Auch die Konsequenz in der Offensiv könnte besser sein. Vielleicht hilft die Rückkehr von Ralf Schubnell, der seinen Urlaub beendet hat.

In Neuperlach treffen die Farcheter auf einen alten Bekannten: Kerem Tokdemir ist zum Kapitän der Münchner aufgestiegen. „Ihn hätte ich gerne bei uns behalten“, sagt Rödl. Gleiches gilt für Gregoire Diep, der wohl in Kürze wieder in die USA zurückkehren wird. „Es könnte heute sein letztes Spiel sein“,sagt Rödl. (OLIVER RABUSER)

BCF Wolfratshausen

Neumeier – Weilguni, Rödl, Hummel, Müller, P.Schubnell, R.Schubnell, Lehr, Diep, Rose, Kantar - Herbert, Uguz, Arikan, Hölting (?).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare