+
Abgemeldet hat sich Anthony Graham (re.), der im Sommer vom TSV Schäftlarn zum BCF Wolfratshausen gewechselt war. 

BCF Wolfratshausen startet in die Vorbereitung

BCF Wolfratshausen: Spreiter und Steinegger verstärken Bezirgsligist

  • schließen

Jetzt ist auch für die Bezirksliga-Fußballer des BCF Wolfratshausen die Winterpause zu Ende. Vier Testspiele und ein Kurztrainingslager sind in den kommenden Wochen angesetzt

Wolfratshausen – Jetzt ist auch für die Bezirksliga-Fußballer des BCF Wolfratshausen die Winterpause zu Ende. Vier Testspiele und ein Kurztrainingslager in Farchet sind in den kommenden Wochen angesetzt, ehe es am 20. März gegen den MTV Berg wieder um Derby-Punkte geht.

Personell hat sich lediglich namentlich etwas geändert. Denn den zwei bereits vermeldeten Neuzugängen, stehen inzwischen gleich viele Abgänge gegenüber. Auch die Suche nach einem weiteren Torhüter fruchtete nicht, beziehungsweise endete enttäuschend. Denn die Zusage des auserkorenen Probanden blieb aus. „Er hat sich anderweitig entschieden“, berichtet BCF-Coach Mitch Rödl. Für den Ballclub bedeutet das faktisch einen Engpass. Nach der Kreuzbandverletzung von Alexander Schröferl stehen mit Cedo Radic und Armin Herbert nur noch zwei Keeper zur Verfügung. Hintergrund: Schröferl und Herbert wechselten sich bislang mehrheitlich im Kasten der Reserve ab. Nicht mehr zur Verfügung stehen auch zwei weitere Ex-Schäftlarner: Christian Lichtenegger legte die Trainingsklamotten während der Spielpause zu den Asservaten. Ob ihn die freundschaftlichen Bande zu Schröferl, latente Verletzungsgefahr inmitten des Studiums oder völlig andere Gründe dazu bewogen haben, vermochte der Trainer nicht aufzuklären.

Das trifft auch im Fall von Anthony Graham zu: Der Rechtsverteidiger, der ebenfalls im Sommer vom TSV Schäftlarn gekommen war, hat den Kontakt zum BCF ohne weitere Ausführungen abgebrochen. Er gehörte allerdings zum Ende der Hinserie dem Lazarett der Wolfratshauser an. Seither erreichte Rödl ausschließlich eine einzige Kurznachricht. „Auf Anrufe reagiert er nicht“, bedauert der Coach. Dem Vernehmen nach soll mittlerweile ein Wechselwunsch an die Farcheter herangetragen worden sein.

So hält der Bezirksligist durch die Zusagen von Mittelfeldakteur Nico Steinegger (zurück vom Kreisklassisten SG Aying/Helfendorf) und Stürmer Manuel Spreiter (vom SV Warngau/A-Klasse) die Qualität aufrecht, die Tiefe des Kaders verbessert sich dagegen nicht wie erhofft. Aktuell laufen zwar noch Gespräche mit einem Innenverteidiger. Aber Rödl plant für den Trainings- und Spielbetrieb vermehrt Spieler aus der A-Jugend der JFG Wolfratshausen einzusetzen.

Die Mithilfe von Stephan Berger hat sich derweil auch konkretisiert. Der ehemalige Trainer und Torhüter des TSV Wolfratshausen fungiert fortan als Teammanager beim BCF. „Stephan hilft mir organisatorisch und nimmt mir einiges ab“, freut sich Rödl über die Unterstützung.

Inhaltlich wolle er in den kommenden Wochen „unser Spiel“ verbessern. Präzise geht es um ein variantenreicheres Auftreten, um in Summe „flexibler“ zu sein. Insbesondere gegen tiefstehende Gegner wolle man künftig „bessere Lösungen“ finden. Überdies ist für den Coach ob der langen Pause die Fitness ein „wichtiger Faktor“.

Ausnahmslos gegen Bezirks- und Kreisligisten gehen derweil die bislang vereinbarten Testspiele. Vor allem auf das Duell gegen den FC Bruckmühl zum Abschluss am 14. März freut sich Rödl: Als Spitzenreiter der Ost-Staffel gebe es starke Parallelen zum hiesigen Ligaprimus TSV Brunnthal. „Das ist ein Aufsteiger, der durchmarschieren möchte“, sagt der BCF-Trainer. Wohlgemerkt in die entgegengesetzte Richtung der Farcheter in den beiden letzten Spielzeiten.

Vorbereitung
des BCF Wolfratshausen

Trainingslager im Isar-Loisach-Stadion (15./16. Februar), FC Schwabing - BCF (23. Februar, 14 Uhr), BCF - Hellas Monachou (29. Februar, 14 Uhr), FC Haidhausen - BCF (8. März, 19 Uhr), BCF - FC Bruckmühl (14. März, 16.15 Uhr).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tus Geretsried überollt Bayernligist 1865 Dachau 
Nach zwei Niederlagen – gegen Regionalligist Türkgücu München und die Profis des TSV 1860 München – war der TSV Dachau nach Geretsried gereist.
Tus Geretsried überollt Bayernligist 1865 Dachau 
SV Münsing: Simon Schmid trifft beim Comeback und sichert Remis
Das war ein Comeback nach Maß: Die gesamte Vorrunde blieb Simon Schmid wegen eines Knorpelschadens im Knie bei den Spielen seines SV Münsing nur die Zuschauerrolle.
SV Münsing: Simon Schmid trifft beim Comeback und sichert Remis
DJK Waldram: Doppelpack von Wenus entscheidet Partie gegen Altenstadt
Eine gelungene Premiere feierte das Trainer-Duo Guido Herberth/Rudi Ettenhuber bei der DJK Waldram: Der erste Test  wurde gegen den TSV Altenstadt mit 3:1 gewonnen.
DJK Waldram: Doppelpack von Wenus entscheidet Partie gegen Altenstadt

Kommentare