+
Verstärkung für die rechte Außenbahn: Michael Räß (li.) wechselt von der Reserve des BCF Wolfratshausen zu Olympic Geretsried. 

Auch mehrere Abgänge 

Bewegung im Kader: Fünf Neue für Olympic Geretsried 

  • schließen

Nach der Verpflichtung von Anastasios Fytanidis als Spielertrainer ist auch Bewegung in die Kaderplanung des GFV Olympic Geretsried gekommen.

Geretsried– Der Klub, der die vergangene Saison als Aufsteiger mit dem dritten Platz in der Kreisklasse zwei abschloss, verpflichtete vier weitere neue Spieler, drei Kicker verlassen den Verein.

Wie berichtet zieht es Mittelfeldspieler Florian Meindl und Verteidiger Philipp Willwohl zu den Fußball-Freunden. Torhüter Daniel Gotthalmseder, dessen Platz seit der Winterpause Neuzugang Marvin Bauer einnimmt, wechselt zu Aufsteiger Rot-Weiß Bad Tölz. „Der Abgang von Meindl tut ein bisschen weh“, lässt Fytanidis anklingen, dass er mit dem 23-Jährigen gerne weiter geplant hätte. Wenngleich der Coach dessen Position im zentralen defensiven Mittelfeld auch selbst bekleiden kann.

Ersatz für die Abwehrreihe fand man bei Orts- und Stadionnachbar TuS Geretsried in Person von Philip-Christopher Kinder, der zuletzt eine Auszeit vom Fußball genommen hatte. Ebenfalls vom TuS kommt Dominik Podunavac, der das offensive Mittelfeld verstärken soll. Für die rechte Außenbahn vorgesehen ist Michael Räß, der von der Reserve des BCF Wolfratshausen nach Geretsried kommt. Dort trifft er auf alte Bekannte. In der Rückrunde der Saison 2016/17 hatte der 31-Jährige bereits ein halbes Jahr das Olympic-Trikot getragen.

Fünfter Neuzugang ist Dominik Kühberger. Der Angreifer kommt von Kreisliga-Absteiger ASV Antdorf, für den er in der vorigen Saison in 21 Spielen 5 Tore erzielt hatte. „Er ist in der Offensive vielseitig einsetzbar, kann auch auf der Achterposition im Mittelfeld spielen, ist ein guter Vorbereiter und trifft auch selbst“, zeigt sich Fytanidis angetan von dem 21-Jährigen, mit dem er bereits beim FC Penzberg zusammenspielte.

Damit sei die Kaderplanung „eigentlich abgeschlossen“, sagt Kosta Papadopoulos. „Wir werden auf dem Transfermarkt nicht mehr aktiv“, kündigt der zweite Vorsitzende des letztjährigen Tabellendritten an. „Wenn von sich aus jemand auf uns zukommt, schauen wir ihn uns gerne an.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BCF Wolfratshausen feiert Auftaktsieg gegen SV Aubing
Immerhin 100 Zuschauer – und damit mehr als bei so manch Heimspiel in den vergangenen Jahren – wollten am Samstag den Bezirksliga-Auftakt des neuformierten BCF …
BCF Wolfratshausen feiert Auftaktsieg gegen SV Aubing
TuS Geretsried verliert trotz starker Leistung beim FC Kempten
Nach zwei Siegen hat es im dritten Spiel auch die Fußballer des TuS Geretsried erwischt: Wie schon im Vorjahr, war die Stimmung im Bus auf der Rückfahrt auch heuer …
TuS Geretsried verliert trotz starker Leistung beim FC Kempten
TuS-Coach Grelics: „Fahren mit breiter Brust nach Kempten“
Geretsrieder Landesliga-Fußballer wollen im Allgäu an die starke erste Halbzeit beim 4:3-Derbysieg gegen Bad Heilbrunn anknüpfen und die Partie möglichst lange offen …
TuS-Coach Grelics: „Fahren mit breiter Brust nach Kempten“
Olympic Geretsried geht verstärkt in die nächste Kreisklasse-Saison
Gut eingeschlagen haben die fünf Neuen, mit denen Olympic Geretsried in die nächste Kreisklassen-Saison startet.
Olympic Geretsried geht verstärkt in die nächste Kreisklasse-Saison

Kommentare