+
Benedikt Bergmosererzielte zwei Tore.

Kreisliga 1: DJK Waldram schlägt TSV Murnau 

DJK Waldram gewinnt in Murnau trotz langer Unterzahl

  • schließen

Die DJK Waldram spielt lange in Unterzahl und gewinnt dennoch mit 3:0 beim TSV Murnau. Benedikt Bergmoser steuerte zwei Treffer bei.

Dank einer disziplinierten Abwehrleistung und perfekt ausgespielten Kontern sind die Waldramer Fußballer mit einem 3:0-Erfolg von ihrem Ausflug an den Riegsee zurückgekehrt. Dabei spielte die Elf von Trainer Ralf Zahn in Murnau fast 50 Minuten in Unterzahl: In der 26. Minute verwehrte Schiedsrichter Niklas Hampel Innenverteidiger Andreas Knobloch wegen einer Notbremse die weitere Teilnahme am Spiel. „Das war unglücklich. Der Gegenspieler hat zuerst ein Foul begangen, das nicht geahndet wurde“, ärgerte sich der Coach.

Zu zehnt konzentrierten sich die Gäste nahezu ausschließlich aufs Verteidigen. „Wir wussten, dass wir in der zweiten Halbzeit auch nach vorne wieder mehr machen und die wenigen Chancen, die sich bieten würden, nutzen mussten“, sagte Zahn. Das Konzept ging auf. Der eingewechselte Benedikt Bergmoser schloss wenige Minuten nach Wiederbeginn eine starke Einzelleistung zum 0:1 ab. „Das hat uns in die Karten gespielt“, so Zahn. Murnau musste „aufmachen“, wodurch sich den Gästen die erhofften Möglichkeiten boten. Nach schöner Vorarbeit von Lukas Schwesig und Paul Schlott erhöhte Fabian Raic auf 2:0 (79.). Zu diesem Zeitpunkt war die Spielerzahl wieder ausgeglichen, weil Murnaus Maximilian Giglberger mit Gelb-rot vom Platz musste. Die beste Gelegenheit für Murnau, den Anschluss wieder herzustellen, verpasste Bojan Stojanovic, der allein vor Keeper Markus Kresta so lange zögerte. Den Schlusspunkt setzte erneut Bergmoser vier Minuten vor dem Abpfiff. „Das war eine tolle Leistung“, freute sich der DJK-Coach. „Läuferisch, taktisch, von der ganzen Einstellung her: Heute hat jeder gerackert.“

TSV Murnau –DJK Waldram 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 (52.) Bergmoser, 0:2 (79.) Raic, 0:3 (86.) Bergmoser Rot: Knobloch (26., Waldram, Notbremse). – Gelb-rot:Giglberger (Murnau, 73.).

DJK: M. Kresta – Häfner, Knobloch, Walter, B. Kresta, S. Kresta, Schlott, Schwesig, Thalbauer Faganello, Raic. Eingewechselt: Seestaller, Bergmoser.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landesliga-Auftakt: Olching und Geretsried in Führung
Landesliga-Auftakt: Olching und Geretsried in Führung
„Weckt Ehrgeiz der Spieler“ - DJK Waldram mit zwei Siegen aus zwei Spielen
oll im Soll: So lautet das Fazit von Johann Latanskij nach seinen ersten zwei Wochen als Spielertrainer der DJK Waldram. Wobei das mit dem Spielen noch etwas warten muss.
„Weckt Ehrgeiz der Spieler“ - DJK Waldram mit zwei Siegen aus zwei Spielen
Jan Lerch mit Doppelpack! AH der FF Geretsried schlägt SV Bad Heilbrunn klar
Mit einem 4:0-Erfolg beim SV Bad Heilbrunn kletterten die Fußball-Freunde Geretsried auf Platz zwei der Kreisklassentabelle. „Endlich mal wieder ein Spiel, bei dem wir …
Jan Lerch mit Doppelpack! AH der FF Geretsried schlägt SV Bad Heilbrunn klar
2:2! Chancentod Hans Rieger dreht Spiel für SG Höhenrain/Münsing alleine
Eine spannende Angelegenheit war die Partie zwischen der SG Höhenrain/Münsing und den Oldies des FC Penzberg.
2:2! Chancentod Hans Rieger dreht Spiel für SG Höhenrain/Münsing alleine

Kommentare