Hannah Förg schnürte einen Doppelpack für die BCF-Frauen.
+
Hannah Förg schnürte einen Doppelpack für die BCF-Frauen.

Frauenfußball

FSV Höhenrain verliert bitter - Aufholjagd von BCF nicht belohnt

  • VonDominik Stallein
    schließen

Die Fußballerinnen des FSV Höhenrain müssen kurz vor Schluss eine bittere Niederlage in Saaldorf hinnehmen. Der BCF geht trotz Aufholjagd auch leer aus.

SV Saaldorf - FSV Höhenrain 1:0 (0:0)

Trotz zahlreicher verletzungs- und berufsbedingter Ausfälle (Carina Schreiner, Kathi Seidl, Amata Darchinger, Michaela Rader, Sonja Mörtl) überzeugten die Höhenrainerinnen abermals mit einer guten Einstellung. Auch spielerisch traute sich der ersatzgeschwächte Bezirksoberligist einiges zu, sodass sich ein flottes und ausgeglichenes Spiel entwickelte.

Trotz einiger guter Chancen schafften es die FSV-Frauen jedoch während der gesamten Begegnung nicht, den Ball im Saaldorfer Gehäuse unterzubringen. Entweder standen Latte, Pfosten oder eine gut aufgelegte gegnerische Torhüterin im Weg. Besser machte es die Heimmannschaft, die sich drei Minuten vor dem Ende bis vor Jessie Gerlach durchspielte und das entscheidende Tor erzielte.  red

Aufholjagd des BCF wird nicht belohnt

BCF Wolfratshausen - SV Thenried 3:4 (1:2) – Im Vorfeld waren die Rollen recht klar verteilt: Gegen die Zweitplatzierten vom SV Thenried gingen die BCF-Fußballerinnen als Außenseiter in die Landesliga-Partie. Dass das Spiel trotzdem wenige Minuten vor Schluss noch komplett offen war, ist dem Kampfgeist der Farcheterinnen zu verdanken – und einer engagierten Aufholjagd. Nach der frühen Führung durch Lena Jocher (12.) setzte es nämlich zwei Nackenschläge vor der Halbzeit (31./38.), kurz nach dem Seitenwechsel den dritten (49.).

Statt das Spiel abzuhaken, starteten die Gastgeberinnen eine Aufholjagd. Die engagierte Hannah Förg hielt ihre Mannschaft mit einem Doppelpack (54./69.) im Spiel. 20 Minuten vor Schluss sah es doch noch so aus, als könnten die Farcheterinnen dem Favoriten Punkte abluchsen. „Wir haben bewiesen, dass wir auch gegen einen guten Gegner dagegenhalten können“, lobte der neue Coach Tobias Bernwieser. Weil Thenried in den Schlussminuten eine Unordnung in der BCF-Abwehr ausnutzte (85.), standen die kampfstarken Wolfratshauserinnen am Ende aber doch mit leeren Händen da. „Das ist schade. Wir hätten uns selbst mit einem Punkt belohnen können“, bilanzierte Bernwieser, der eine „Bombenleistung“ nach dem 1:3-Rückstand gesehen habe.

Ein weiterer Wermutstropfen: Die formstarke Torhüterin Sabrina Wisniewski musste zur Halbzeit verletzt raus. Wie lange sie ausfällt, ist noch unklar. Ersatz-Keeperin Madlen Glonner hatte sich in den vergangenen Wochen mit guten Auftritten auf der Sechser-Position festgespielt, muss nun aber wohl bis auf Weiteres wieder die Handschuhe anziehen.  (Dominik Stallein)

Auch interessant

Kommentare