+
Martin Grelics hält nichts von der Trennung zwischen erster und zweiter Mannschaft. 

„Bei mir gilt das Leistungsprinzip“

Grelics nimmt Spieler in die Pflicht: Mehr Verantwortung übernehmen

  • schließen

Am Freitag war das Wetter endlich so, wie es sich Fußballtrainer während der Saisonvorbereitung eigentlich wünschen. „Endlich auf Grün trainieren“, freute sich Martin Grelics, meinte aber natürlich nicht Wiese, sondern Kunstrasen.

Geretsried – Am Dienstag jedenfalls mussten seine Geretsrieder Fußballer den Test beim SV Aubing wegen des Schnees canceln. Dafür gab es dann am Donnerstag daheim gegen den Ost-Landesligisten SV Neuried einen 1:0 (1:0)-Sieg. „Das Spiel gegen den Ball war auf jeden Fall besser, und auch beim eigenen Spielaufbau gab es gute Ansätze“, berichtete der Coach. Vor allem in der zweiten Halbzeit habe man den Gegner gut im Griff gehabt; dem eingewechselten Doqaj Plator gelang dann nach 69 Minuten das Goldene Tor. Grelics wechselte wiederum fast die gesamte Mannschaft aus, „denn es geht mir immer noch darum, die Jungs fußballerisch kennen zu lernen“. Erste Erkenntnis des 32-Jährigen: „Ganz viele Spieler sind auf einem ähnlichen, guten Niveau.“ Zweite Beobachtung des hauptberuflichen Lehrers: „Ich möchte die Spieler dazu bringen, auch außerhalb des Platzes noch mehr Verantwortung zu übernehmen. Dann klappt das auch auf dem Feld.“

Für das nächste Testmatch am vergangenen Samstag um 14 Uhr beim SE Freising hat der Trainer den Kader etwas verkleinert. „Das liegt aber vor allem daran, dass auch unsere zweite Mannschaft ab sofort im Einsatz ist“, erklärt Grelics. Er selbst hält wenig davon, eine strikte Grenze zwischen Landesliga- und Kreisklassen-Kader zu ziehen: „Bei mir gilt das Leistungsprinzip, zumal ja beide Mannschaften gemeinsam trainieren.“ Beim Tabellenzweiten der Landesliga Ost („Unser stärkster Gegner in der Vorbereitung“) erwartet sich der TuS-Coach nicht nur ein engagiertes Auftreten seiner Elf, sondern auch ein gutes Resultat: „Das ist auch für die Mannschaft wichtig nach den Rückschlägen vor der Winterpause.“  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tasso Fytanidis träumt mit Olympic Geretsried vom Aufstieg
Seit vier Spielen warten die Fußballer des GFVG Olympic Geretsried auf einen Sieg. Dadurch haben sich die Griechen nach einem Drittel der Saison von den vorderen Plätzen …
Tasso Fytanidis träumt mit Olympic Geretsried vom Aufstieg
SV Bad Tölz nach Pleite Letzter - BCF Wolfratshausen verliert Sieg spät
Die Spiele der Kreisklasse 2 Zugspitze im Überblick.
SV Bad Tölz nach Pleite Letzter - BCF Wolfratshausen verliert Sieg spät
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach
Mit einem 0:0-Unentschieden trennten sich Tabellenführer SV Ascholding/Thanning und Verfolger SV Wackersberg-Arzbach beim Aufeinandertreffen am Samstag in Arzbach.
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach
Benedikt Bergmoser doppelt für befreienden Auswärtssieg der DJK Waldram
Es platzte aus Johann Latanskij. „Wir leben, und zwar zu 100 Prozent“, betonte der Trainer der DJK Waldram, die nach drei Niederlagen in Serie einen 3:2 (3:1)-Erfolg …
Benedikt Bergmoser doppelt für befreienden Auswärtssieg der DJK Waldram

Kommentare