Heinz Tochtermann (65) Trainer des SV Ascholding/Thanning.
+
Heinz Tochtermann (65) Trainer des SV Ascholding/Thanning.

Trainer des SV Ascholding/Thanning

Heinz Tochtermann: Das Soziale steht nach der Pandemie bei mir ganz oben

  • vonRudi Stallein
    schließen

Heinz Tochtermann freut sich nach der Pandemie vor allem auf das Gesellige.

Aschenolding - Nach der Pandemie freue ich mich vor allem auf Treffen und Geselligkeit, privat wie sportlich, sich wieder auszutauschen. Es wird sicher einige Geburtstage nachzufeiern geben. Dass man das soziale Netz wieder richtig knüpft, das steht bei mir ganz oben. Urlaubspläne wird es adhoc wohl nicht geben. Das steht erst mal hinten an. Auch weil ich glaube, dass es eine kurze Sommerpause geben wird. Und sportlich ist es natürlich klar: Wir haben uns jetzt gut positioniert, deshalb hoffe ich, dass wir die Saison mit dem Aufstieg auch gut zu Ende bringen. Am liebsten natürlich sportlich und nicht, weil die Saison abgebrochen werden muss.“ 

(Rudi Stallein)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare