Martin Grelicstrainiert den TuS Geretsried

Aktuell noch Hachings U17-Trainer

„Herren-Landesliga ist ein gehobenes Niveau“ - Grelics neuer Geretsried-Coach

  • schließen

Eigentlich ist Martin Grelics ein junger Trainer. Vor ein paar Monaten ist der Rotter erst 32 Jahre alt geworden. Schaut man sich aber seine Vita an, könnte man meinen, Grelics sei schon seit Jahrzehnten im Trainer-Geschäft.

Rott – Bis Ende August diesen Jahres war er erfolgreicher Coach des Kreisklassen-Aufsteigers TSV Schäftlarn. Herrenmannschaften hatte er zuvor schon in Peiting und Herrsching unter seinen Fittichen. Auch bei seinem Heimatverein TSV Rott half er kurzfristig aus.

Außerdem war der studierte Sportlehrer einige Zeit im Ausland tätig – unter anderem in der 1. Liga Tansanias und für den Deutschen Fußballbund (DFB) als Scout und Ausbilder in China. Aktuell verdient er seine Brötchen als Coach der B-Junioren der SpVgg Unterhaching.

Ab Januar hat er nun wieder eine neue Aufgabe: Er übernimmt den Trainerposten beim TuS Geretsried, soll beim abstiegsbedrohten Landesligisten für frischen Wind sorgen. Grelics: „Es war eine sehr schöne Zeit in Unterhaching, aber der zeitliche Aufwand ist enorm in der B-Jugend-Bayernliga.“ Außerdem habe ihn das Angebot gereizt: „Herren-Landesliga – das ist schon ein gehobenes Niveau.“

Es war nicht das erste Mal, dass die Geretsrieder bei Grelics angeklopft haben, wie Ibro Filan, Chef der TuS-Fußballer, verrät. Schon vor einigen Jahren habe es einmal Kontakt zum Rotter gegeben. Damals habe man ihn aber an den TSV Schäftlarn weiterempfohlen. Diesmal schlugen die Geretsrieder selbst zu: „Es waren gute Gespräche.“ Imponiert hat Filan Grelics Philosophie, die Art, wie er seine Teams Fußball spielen lässt und dessen geradlinige Art. „Es ist in unserer jetzigen Situation ganz wichtig, dass jemand neue Ideen reinbringt.“ Dadurch solle das angeknackste Selbstbewusstsein der TuS-Kicker gestärkt werden, „damit sie wieder mit einer positiven Körpersprache auf den Platz gehen“. Dass Grelics sehr gut mit jungen Leuten arbeiten kann, sei bei der Trainerverpflichtung – sie wurde mit dem Spielerrat abgesprochen – ein weiterer, wichtiger Aspekt gewesen.

Noch bis Weihnachten erfüllt Grelics seinen Job in Unterhaching, anschließend steht er dem TuS zur Verfügung, soll das Team in der Landesliga halten.  tw/tf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare