+
Im neuen Jahr will der FSV Höhenrain den „sehr guten dritten Tabellenplatz halten.“

FC Forstern II verbessert sich auf Platz zwei

Höhenrains Damen verabschiedet sich mit einer 0:3-Niederlage in die Winterpause

  • schließen

Nach den guten Leistungen der letzten Woche kassierten die Damen der FSV Höhenrein eine klare 3:0-Niederlage. Die FSV-Damen hatten zahlreiche Ausfälle zu beklagen.

FC Forstern II - FSV Höhenrain 3:0 (2:0)

Stark ersatzgeschwächt mit lediglich elf Frauen an Bord traten die Höhenrainer Fußballerinnen im Bezirksoberliga-Duell beim punktgleichen FC Forstern II an. Von Anfang an taten sich die FSV’lerinnen auf dem tiefen und unebenen Platz schwer. Offensiv konnte man sich nur sehr selten durchsetzen, und auch defensiv hatten die Gäste mit den schnellen Angreiferinnen ihre Probleme. „Folgerichtig haben wir uns zwei Tore in Halbzeit eins eingefangen“, berichtete Teamsprecherin Sandra Ott.

Auch im zweiten Duchgang sei es nicht viel besser gelaufen. „Da sind uns einfach zu viele einfache Stockfehler und Unkonzentriertheiten im Passspiel unterlaufen“, so Ott. Das Team habe nicht an die starken Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen können – die Niederlage sei deshalb verdient gewesen. Der dritte Treffer der Gastgeber in der 53. Minute hatte die Partie sehr früh entschieden.

„Für die Winterpause haben wir uns vorgenommen, alle Verletzungen und Erkältungen in Ruhe auszukurieren“, berichtete Sandra Ott. In der Rückrunde möchten die FSV-Frauen dann mit neuer Motivation angreifen, die Spitzenteams der Bezirksoberliga – Gilching, Forstern und Traunstein – ärgern und „unseren sehr guten dritten Tabellenplatz halten“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare