+
Die Farben passen schon mal: Dominik Irmer (re.), hier noch im Trikot des TuS Geretsried, geht ab sofort für die Fußball-Freunde auf Torejagd.

Irmer wird doch noch ein Fußball-Freund

Geretsried – Vor zwei Wochen sah Sinan Karaman angesichts eher durchwachsener Leistungen seiner Kicker in der Vorbereitung dem Saisonstart pessimistisch entgegen.

´Doch vor dem heutigen Auftaktspiel der FF Geretsried gegen den TSV Murnau hat sich seine Stimmung schlagartig ins Positive gekehrt. Der neu entfachte Optimismus hat einen Namen: Dominik Irmer. Der TuS-Angreifer hat am Donnerstag sein erstes Training bei den Fußball-Freunden absolviert und seinen Spielerpass gleich mitgebracht. „Ich bin heilfroh, dass er da ist. So ein erfahrener Spieler hat uns gefehlt“, sagt Karaman, der damit seinen Wunschspieler an Land gezogen hat, was er vor drei Jahren schon einmal vergeblich versucht hatte. „Wenn er fit ist, kann sich die Liga auf was gefasst machen“, schwärmt der Coach. Der 35-Jährige soll die jungen Spieler führen, auf dem Platz als verlängerter Arm des Trainers fungieren und nebenbei möglichst viele Tore schießen.

„Es wird ein bisschen brauchen, bis er richtig in Form ist“, so der FFG-Coach, „aber beim Abschlusstraining hat er einen sehr guten Eindruck gemacht.“ Ein weiterer Routinier soll die nach dem Abgang von Stefan Aust (TuS Geretsried) und Andreas Mathäus (SV Eurasburg) etwas wacklige Abwehrreihe stabilisieren: Andi Ölke, der nach einem Jahr beim Ortsnachbarn FC an den Krötenteich zurückgekehrt ist. „Mit seiner Erfahrung ist er für uns ein wichtiger Mann“, so Karaman.

„Andi ist ein Allrounder, den man überall einsetzen kann.“ Zum Start müssen die FFG auf Dincer Aydin, Engin Vardali, Christopher Chvalina und Can Alboya verzichten, die allesamt im Urlaub sind. „Wenn sie zurückkommen, sind wir noch flexibler“, so Karaman, der als mittelfristiges Ziel ausgegeben hat: möglichst schnell viele Punkte sammeln. „Damit es nicht nochmals so eine Saison wird wie die letzte.“ Als Ziel peilt der Trainer einen einstelligen Tabellenplatz an.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Höhenrain im Freudentaumel - Doppelaufstieg nach Umbruch
Eine Saison für die Geschichte: Der FSV Höhenrain feiert den Doppel-Aufstieg beider Herren-Mannschaften.
Höhenrain im Freudentaumel - Doppelaufstieg nach Umbruch
FSV-Erfolgsduo Gleißner und Rieger feiert Aufstieg
Gerhard Gleißner und Hans Rieger sind mit dem FSV Höhenrain aufgestiegen. Es ist ein Déjà-Vu.
FSV-Erfolgsduo Gleißner und Rieger feiert Aufstieg
TuS Geretsried und SV Bad Heilbrunn mit großer Vorfreude auf die Derbys
Überrascht war man vergangene Saison beim TuS Geretsried, als der Club von der Landesliga Südost in die Südweststaffel umgruppiert wurde. Nach den Relegationsspielen gab …
TuS Geretsried und SV Bad Heilbrunn mit großer Vorfreude auf die Derbys
„Es hat nicht sollen sein“ - FF Geretsrieds Kreisliga-Traum ist geplatzt
Das erhoffte Wunder ist ausgeblieben: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber der 0:3-Niederlage am Mittwochabend in Otterfing, mussten sich die FF …
„Es hat nicht sollen sein“ - FF Geretsrieds Kreisliga-Traum ist geplatzt

Kommentare