TSV Königsdorf holt Spielertrainer Johannes Huber aus der Bezirksliga
+
Kommt mit viel höherklassiger Erfahrung zum TSV Königsdorf: Johannes Huber, ehemaliger Mittelfeldstratege des TuS Gere tsried. 

Huber, von 1. FC Penzberg, wird Spielertrainer bei seinem Heimatklub

TSV Königsdorf holt Spielertrainer Johannes Huber aus der Bezirksliga

Johannes Huber, vom 1. FC Penzberg aus der Bezirksliga, wird zur kommende Saison Spielertrainer bei seinem Heimatverein, dem TSV Königsdorf in der A-Klasse.

KönigsdorfFußball-A-Klassist TSV Königsdorf hat einen Trainer gefunden. Nachdem der aktuelle Coach, Thomas Baldus, seinen Rückzug bekannt gegeben hatte, steht nun der Nachfolger für die nächste Saison fest: Johannes Huber, aktueller Spieler des 1. FC Penzberg.

„Wir sind überglücklich, dass wir mit Huber ein Königsdorfer Fußballidol als Spielertrainer für die nächste Saison verpflichten konnten“, freut sich Abteilungsleiter Marcus Plutat. Huber wird die Königsdorfer Fußballer mit seinem Fachwissen, seinen Kontakten und seinen fußballerischen Fähigkeiten sicher weiter entwickeln können. So wird es möglich sein, die sehr gute Arbeit von Thomas Baldus erfolgreich fortzusetzen, meint der TSV-Abteilungsleiter.

Der 28-jährige Huber ist ein Glücksgriff für den TSV Königsdorf

In der Tat ist die Personalie ein Glücksgriff für das A-Klassen-Team von Königsdorf: Huber (28) bringt viel Fußball-Erfahrung mit aus vier Jahren Landesliga (BCF Wolfratshausen, Deisenhofen, TuS Geretsried), sechs Jahre Bezirksliga sowie als Jugendnationalspieler seinerzeit als Spieler bei der U 19 der Spielvereinigung Unterhaching. Derzeit ist der 28-jährige Mittelfeldspieler beim 1. FC Penzberg (Bezirksliga) und kann dort die Saison noch mit dem Aufstieg in die Landesliga erfolgreich abschließen.

Johannes Huber erklärt seinen Schritt, als Spielertrainer zum TSV Königsdorf zu wechseln, wie folgt: „Für den ersten Schritt in ein Traineramt gibt es in meinen Augen keine bessere Lösung, als bei seinem Heimatverein erste Erfahrungen zu sammeln. Die Mannschaft des TSV Königsdorf hat viel Potenzial. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team am weiteren Erfolg zu arbeiten und hoffe, dass mich hierbei alle tatkräftig unterstützen werden.“  

Amateure helfen in der Krise

Auch interessant

Kommentare