+
Verabschiedete sich am Sonntag nach dem Landesliga-Match gegen Wacker II überraschend von den BCF-Frauen: Trainer Helmut Bogos.  

„Der Beschluss ist in der vergangenen Woche gereift“

Helmut Bogos tritt beim BCF Wolfratshausen zurück! - keine Details bekannt

  • schließen

Paukenschlag im Isar-Loisach-Stadion: Für Außenstehende ziemlich unvermittelt ist der Trainer der Farcheter Fußballerinnen, Helmut Bogos, am Wochenende von seinem Amt zurückgetreten.

Als der Übungsleiter die Frauen des BCF Wolfratshausen am Sonntag auf das Landesliga-Match gegen die Reserve des FFC Wacker München einstellte, wusste er bereits, dass er sie das letzte Mal auf den Platz schicken würde. Nach dem torlosen Unentschieden verabschiedete sich Bogos von der Mannschaft, die er seit dreieinhalb Jahren betreute. „Der Rücktritt hatte überhaupt nichts mit dem Spiel oder dem Ergebnis zu tun“, betont der Coach im Gespräch mit unserer Zeitung. Über die Gründe möchte der erfahrene Trainer, der zuvor unter anderem die Fußballer des SV Sachsenkam und des ESV München betreut hatte, keine Details nennen. Man merkte ihm im Gespräch an, wie schwer die Entscheidung gefallen sein muss. „Der Beschluss ist in der vergangenen Woche gereift“, sagt Bogos. Auch zuvor habe er schon darüber nachgedacht.

Der Übungsleiter legt wert darauf, dass er „ein intaktes Team mit tollen Spielerinnen“ an der Kräuterstraße hinterlässt. Mit acht Punkten aus den ersten fünf Saisonpartien rangieren die Farcheterinnen momentan auf dem fünften Platz. Vor einem Jahr beendete der BCF, gerade erst in die Landesliga aufgestiegen, die Saison sogar als Tabellenzweiter. „Wir hatten eine wahnsinnig schöne und erfolgreiche Zeit“, sagt Bogos fast ein bisschen wehmütig. Ein neues Trainer-Engagement hat er kurzfristig nicht geplant: „Ich werde jetzt erst einmal ein bisschen mehr Zeit mit der Familie verbringen.“ Seiner bisherigen Elf möchte er in den kommenden Wochen dennoch gelegentlich zusehen.

„Er ist kein Typ, der über Nacht alles hinschmeißt“

Dass der Fußballbetrieb beim höchstklassigsten Frauen-Team im Oberland auch nach dem Rücktritt des Trainers weitergehen muss, betont auch Ludwig Taubenberger. „Wir werden bald eine Übergangslösung finden und uns dann auf die Suche nach einem neuen Headcoach machen“, sagt der Technische Leiter und Abteilungsvize. Auch er habe erst nach dem Spiel am Sonntagabend von der Entscheidung seines langjährigen Freundes erfahren: „Ich glaube, dass die Entscheidung über längere Zeit in ihm gewachsen ist. Er ist kein Typ, der über Nacht alles hinschmeißt.“ Für die Zukunft ist Taubenberger optimistisch: „Die Mannschaft ist gut, und es wird gut weitergehen.“ In einer großen Gesprächsrunde am heutigen Dienstagabend möchten die Verantwortlichen mit den Spielerinnen Zukunftspläne schmieden. Taubenberger: „Das war am Sonntag direkt nach der Nachricht nicht möglich.“    

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interimstrainerin Marie Arndt mit Debütsieg für BCF Wolfratshausen
Eine heiße Schlussviertelstunde entschied die Partie der Farcheter Fußballerinnen beim Bayernliga-Absteiger SV Thenried.
Interimstrainerin Marie Arndt mit Debütsieg für BCF Wolfratshausen
Haussegen beim FF Geretsried hängt mächtig schief - Lech Kasparek zurückgetreten
Wer in letzter Zeit genau hingehört und hingeschaut hat, dem ist nicht verborgen geblieben, dass bei den FF Geretsried nicht mehr eitel Sonnenschein herrscht.
Haussegen beim FF Geretsried hängt mächtig schief - Lech Kasparek zurückgetreten
Tasso Fytanidis träumt mit Olympic Geretsried vom Aufstieg
Seit vier Spielen warten die Fußballer des GFVG Olympic Geretsried auf einen Sieg. Dadurch haben sich die Griechen nach einem Drittel der Saison von den vorderen Plätzen …
Tasso Fytanidis träumt mit Olympic Geretsried vom Aufstieg
SV Bad Tölz nach Pleite Letzter - BCF Wolfratshausen verliert Sieg spät
Die Spiele der Kreisklasse 2 Zugspitze im Überblick.
SV Bad Tölz nach Pleite Letzter - BCF Wolfratshausen verliert Sieg spät

Kommentare