+
Kampf war Trumpf im Derby zwischen Münsings Julian Jäger (li.) und den Eurasburgern um Felix Gellner. Die Platzherren setzten sich etwas glücklich mit 1:0 durch.  

Kreisklasse 3: kompakt

SV Münsing siegt vom Punkt - TSV Perchting neuer Spitzenreiter

  • schließen
  • Ewald Scheitterer
    schließen

Die Spiele der Kreisklasse 3 im Überblick.

TSV Benediktbeuern – 1. FC Garmisch-Partenkirchen II 2:3 (1:1)

Die Anfälligkeit bei Standards brachte die Hausherren auf die Verliererstraße. Dabei war der Elfmeter, den Benedikt Guggemos zur Führung verwandelte, durchaus schmeichelhaft (8.). „Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten wir aber Glück, dass die Garmischer drei dicke Chancen liegen ließen“, berichtet Albert Schandl. Dafür hatte aber Christoph Lössl mit einem Sonntagsschuss für die Gäste ausgeglichen (14.). Schlag auf Schlag ging’s im zweiten Abschnitt. Zuerst traf Florian Adlwarth für Garmisch (54.) nach einer Ecke. In der nämlichen Situation war Florian Ketterl mit dem Kopf zur Stelle und markierte den Ausgleich (65.). Doch dann erzielte noch einmal Adlwarth den Siegtreffer (65.). „Anschließend hat uns etwas das notwendige Massel gefehlt, um die Kugel noch einmal reinzudrücken“, bedauert Schandl. Zudem war Florian Deiser mit Gelb-rot vom Platz gestellt worden. (67.).  esc

TSV Perchting - FSV Höhenrain 2:0 (0:0) 

In einer kampfbetonten Begegnung versäumten es die Höhenrainer, dem neuen Tabellenführer ein Schnippchen zu schlagen. „Diese Partie hatte keinen Sieger verdient“, sagte FSV-Coach Gerhard Gleißner, der mit der Vorstellung seiner Truppe zufrieden war. Vor allem in der ersten Halbzeit boten die Gäste ordentlich Paroli und hatten auch gute Gelegenheit. Florian Brücklmeier verpasste bei einem Elfmeter die Möglichkeit, sein Team in Führung zu bringen. In der 63. Minute passierte es dann: Nach einem Freistoß kam Mohamed Ghaznawi ungehindert zum Kopfball und markierte die Perchtinger Führung. Obwohl die Höhenrainer nach Michael Hubers Ampelkarte (83.) in Unterzahl auf dem Platz standen, ergaben sich noch Chancen durch Maxi Feirer und Lukas Reinhart. In der Nachspielzeit erzielten die Hausherren dann noch durch Louis Leipold das 2:0. Gleißner: „Wir müssen uns jetzt endlich mal für unseren Kampf belohnen.“  tw

SV Münsing - SV Eurasburg-Beuerberg 1:0 (0:0)

Ein kampfbetontes Derby ohne spielerischen Glanz sahen die rund 150 Zuschauer in Münsing. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste mehr vom Spiel, ließen jedoch einige gute Möglichkeiten aus. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der SVM engagierter. Die entscheidende Situation ereignete sich allerdings erst in der 67. Minute: SVE-Kapitän Josef Geiger grätschte im Strafraum gegen Paul Müller-Menrad, was der Schiedsrichter als Foul bewertete. „Fragwürdig“, benannte SVE-Trainer Klaus Brand diese Elfmeter-Entscheidung, sein Pendant Christos Georgiadis bewertete sie als „schmeichelhaft“. Zeljko Czikos verwandelte unbeeindruckt zum 1:0 für die Platzherren. In der Schlussphase spielte es auch keine Rolle mehr, dass der Torschütze und Julian Hauptmann mit Gelb-rot vorzeitig zum Duschen mussten. „Eigentlich war es ein typisches 0:0-Spiel. Ärgerlich, dass wir aufgrund des Elfmeters verloren haben“, sagte Brand. Georgiadis zeigte sich zufrieden: „Aufgrund unserer Vorstellung in der zweiten Halbzeit war der Sieg gerechtfertigt.“  tw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hanna Förg rettet BCF Wolfratshausen einen Zähler in Gilching
Inzwischen klingt es wie ein altes Lied: Obwohl die Farcheter Fußballerinnen sich ein dickes Plus an Großchancen herausspielten, reichte es nicht für einen klaren Sieg.
Hanna Förg rettet BCF Wolfratshausen einen Zähler in Gilching
SV Eurasburg-Beuerberg: Daniel Pesic Trainer-Nachfolger von Klaus Brand
Das Beben geht weiter. Nachdem vor zwei Wochen das Führungstrio der Fußball-Abteilung des SV Eurasburg-Beuerberg zurückgetreten war, folgte nun – allerdings unfreiwillig …
SV Eurasburg-Beuerberg: Daniel Pesic Trainer-Nachfolger von Klaus Brand
Christoph Klein vom TuS Geretsried II:„Mit der Zweiten macht es Mega-Bock“
Mit dem 2:0-Sieg gegen den SC Gaißach halten die Fußballer des TuS Geretsried II zu Beginn der Winterpause Anschluss an das führende Trio in der Kreisklasse 2.
Christoph Klein vom TuS Geretsried II:„Mit der Zweiten macht es Mega-Bock“
Perfekter Abschied für Klaus Brand beim 7:4-Erfolg des SV Eurasburg-Beuerberg
Die Partien der Kreisklasse 3 Zugspitze im Überblick.
Perfekter Abschied für Klaus Brand beim 7:4-Erfolg des SV Eurasburg-Beuerberg

Kommentare