Die Nummer 33 ist bei der SG Ascholding-Thanning wieder vergeben: Tiago de Lima Gomes kehrt vom SV Eurasburg zurück zum A-Klassisten-Spitzenreiter.
+
Die Nummer 33 ist bei der SG Ascholding-Thanning wieder vergeben: Tiago de Lima Gomes kehrt vom SV Eurasburg zurück zum A-Klassisten-Spitzenreiter.

Ablösefrei aus Eurasburg zum A-Klassisten

Tiago de Lima Gomes: Ascholdings Lieblings-Brasilianer ist zurück

  • Thomas Wenzel
    VonThomas Wenzel
    schließen

Er ist wieder da: Wie die SG Ascholding-Thanning vermeldet, wird Tiago de Lima Gomes ab dem 1. Januar wieder die Fußballstiefel für den A-Klassen-Verein schnüren.

Ascholding – Der 30-jährige Brasilianer wechselt ablösefrei vom Kreisklassisten SV Eurasburg-Beuerberg zurück zu dem Verein, für den er bereits von 2012 bis 2018 sieben Jahre lang erfolgreich gespielt hat. Damals kam Gomes in 158 Punktspielen auf 82 Tore und 61 Vorlagen.

„Wir haben bereits in den vergangenen Transferperioden immer wieder versucht, Tiago zurückzuholen, und sind jetzt umso glücklicherer, dass es nun geklappt hat“, freut sich SVA-Abteilungsleiter Hansi Makrutzki. In seinen sieben Jahren in Ascholding habe der Stürmer mit der Rückennummer 33 immer alles für das Team gegeben und sehr viele Scorerpunkte gesammelt. „Zudem war Tiago mit seiner aufgeschlossenen und fröhlichen Art stets sehr beliebt. Wir rechnen ihm hoch an, dass er schon damals den Fahrtweg von seinem Wohnort München nach Ascholding auf sich genommen hat“, sagt Makrutzki. Der Verein sei auch stolz, dass ein Fußballer, „der überall bis zur Kreisliga spielen könnte, diese Umstände in Kauf nimmt, um für uns zu spielen“.

SV Ascholding: Mit Gomes in die Kreisklasse

Gomes soll dem Tabellenführer der A-Klasse 4 helfen, die zehn Punkte Vorsprung in den noch ausstehenden acht Partien zu verteidigen. „Damit wir im Sommer unser großes Ziel, den Aufstieg in die Kreisklasse, erreichen“, stellt der Spartenchef klar. Damit könne der Brasilianer mit seiner Erfahrung, seiner Einsatzbereitschaft und seinem Torhunger ein Vorbild für die jungen, talentierten Akteure wie Thomas Kopp und Hansi Detter sein. Dass der Wechsel reibungslos und ablösefrei über die Bühne gegangen ist, sei seinem Eurasburger Kollegen Andreas Mathäus zu verdanken.

Tiago de Lima Gomes selbst freut sich, wieder das Ascholdinger Trikot tragen zu dürfen. „Der Kontakt ist in den letzten zweieinhalb Jahren nie abgerissen. Jetzt will ich mit dem Verein endlich aufsteigen, nachdem wir in früheren Zeiten oft knapp gescheitert sind“, betont der Brasilianer. Begeistert ist auch Heinz Tochtermann. „Die Rückkehr von Tiago ist ein kleines Weihnachtsgeschenk“, sagt der Ascholdinger Trainer. „Er macht unsere Mannschaft variabler. So habe ich offensiv noch mehr Möglichkeiten.“  

(Thomas Wenzel)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare