+
Bogenlampe ins lange Kreuzeck: Sebastian Schrills (li.) erhöhte in dieser Szene mit einem wunderschönen Kopfball auf 2:0 für den TuS. Am Ende setzten sich die Geretsrieder gegen Ehekirchen mit 3:1 durch. 

Fußball

TuS-Coach Grelics: „Die Mannschaft wollte das Tor unbedingt“

  • schließen

Landesligist Geretsried feiert nach drei sieglosen Partien ein verdientes 3:1 gegen Ehekirchen.

Geretsried – Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg sind die Fußballer des TuS Geretsried wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt: Am Samstag besiegte der Landesligist den FC Ehekirchen mit 3:1 (2:0) und führt damit das Tabellenmittelfeld weiter an. „Egal, wie die drei Punkte entstanden sind – es war gerade in dieser Phase ein verdienter Sieg, auch wenn wir in der zweiten Halbzeit nicht gut gespielt haben“, bilanzierte TuS-Trainer Martin Grelics.

Immerhin musste der Übungsleiter auf neun Urlauber und einige verletzte Akteure verzichten. Dennoch gelang gegen den Aufsteiger aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bereits nach acht Minuten die 1:0-Führung. In einer extrem schnellen Vorwärtsbewegung und bedingte durch einen eklatanten Abwehrschnitzer der Gäste eroberte sich Sebastian Schrills den Ball. Der 23-Jährige legte ab für Srdjan Ivkovic, der den Ball trocken ins lange Eck beförderte. „Da hat man gesehen, dass die Mannschaft das Tor unbedingt wollte. Das wollten wir erzwingen“, freute sich Grelics.

Und der TuS legte nach. Ein mustergültiger Diagonalpass von Christoph Herberth über die Abwehrkette fand in Schrills einen dankbaren Abnehmer, der per Kopf in den Winkel auf 2:0 (17.) erhöhte. Unmittelbar danach stieg Simon Schmaus nahe des Mittelfeldkreises überhart gegen Niko Karpouzidis ein, ohne eine Chance auf den Ball zu haben. Schiedsrichter Michael Krug zückte sofort die rote Karte – Platzverweis für den Ehekirchner Torjäger. Kurz vor der Pause vergaben noch Schrills (40.) und Robin Renger (44.) gute Einschussmöglichkeiten für die Gastgeber.

Gleich nach den Seitenwechsel waren die Geretsrieder wieder hellwach. Mit einer gefühlvollen Flanke bediente Rechtsverteidiger David Topic Ivkovic. Der Kroate köpfte auf das Gehäuse. Zwar gelang es, FCE-Keeper Simon Lenk das Leder noch kurz abzuwehren. Aber mit viel Drall landete das Spielgerät zum 3:0 im Netz. Unmittelbar nach der Ampelkarte gegen Niko Karpouzidis gelang den schwäbischen Bezirksligameister der 1:3-Anschlusstreffer durch den eingewechselten Christoph Hollinger (72.). Voraus gegangen war ein Fehler im Geretsrieder Aufbauspiel, als man am Flügel den Ball leichtsinniger Weise verlor.

Trotzdem risikierte es Martin Grelics, seine beiden Torjäger Schrills und Ivkovic vorzeitig vom Feld zu nehmen. Zu sein Landesligadebüt kamen dabei A-Junior Benedikt Hoppe sowie Neuzugang Jonas Reitel. Obwohl es in der Folgezeit viele Nicklichkeiten gab und die Emotionen hoch kochten, blieb es beim Dreier für den TuS. Für die Grelic-Elf gilt es nun, am kommenden Samstag daheim gegen Schlusslicht Kaufbeuren nachzulegen.

TuS Geretsried –
FC Ehekirchen 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 (8.) Ivkovic, 2:0 (17.) Schrills, 3:0 (47.) Ivkovic, 3:1 (72. Ch. Hollinger. – Schiedsrichter:Michael Krug (SB Versbach). – Gelbe Karten: Jahner (FCE), T. Karpouzidis, Renger, Herberth, F. Kellner, Grelics (alle TuS). – Gelb-Rot: T. Karpouzidis (71./TuS - wiederholtes Foulspiel). – Rot:Schmauss (18. FCE - grobes Foulspiel). – Zuschauer: 150.

TuS Geretsried: Fritz – Topic, Ch. Herberth, N. Karpouzidis, R. Rauscheder, Doqaj, Bahnmüller (84. Hoppe), Renger, Buchmair, Ivkovic (52. F. Kellner), Schrills (71. Reitel).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Fühlt sich komisch an“ - Eglinger Moral wird mit einem Punkt belohnt
Dank einer starken kämpferischen Leistung trotzten die Sportfreunde Egling-Straßlach der Holzkirchner Landesliga-Reserve ein hochverdientes 2:2-Unentschieden ab.
„Fühlt sich komisch an“ - Eglinger Moral wird mit einem Punkt belohnt
Personalnot bei SF Egling-Straßlach vor Spiel gegen TuS Holzkirchen II
Die Saison ist erst zwei Spieltage alt, aber die SF Egling-Straßlach kommen im Nachholspiel gegen den TuS Holzkirchen II (Mittwoch, 18.15 Uhr) schon auf dem Zahnfleisch …
Personalnot bei SF Egling-Straßlach vor Spiel gegen TuS Holzkirchen II
SV Münsing gewinnt Wahnsinnsspiel - Höhenrain verliert Aufsteigerduell
Das Spiel war Wahnsinn“, kommentierte Christos Georgiadis den 6:3-Sieg seiner Mannschaft nach 0:2 und 2:3-Rückstand.
SV Münsing gewinnt Wahnsinnsspiel - Höhenrain verliert Aufsteigerduell
0:3 gegen DJK Waldram: Aufsteiger 1. FC Weidach zahlt erneut Lehrgeld
Nach 25 Minuten hatte seine Geduld ein Ende. Lider Yilmaz, der bis dahin an der Seitenlinie lautstark versucht hatte, auf seine Mannschaft einzuwirken, krempelte die …
0:3 gegen DJK Waldram: Aufsteiger 1. FC Weidach zahlt erneut Lehrgeld

Kommentare