+
Pechvogel: Nach überstandener Knieverletzung hat sich TuS-Torjäger Srdan Ivkovic (re.) jetzt im Training das Schlüsselbein gebrochen und fällt längere Zeit aus. 

Letzter Spieltag in der Landesliga

TuS-Fußballer wollen die  50-Punkte-Marke überspringen

  • schließen

Mit dem Heimspiel gegen den SV Mering (Samstag, 14 Uhr, Isarau-Stadion) geht für die Fußballer des TuS Geretsried eine turbulente Saison zu Ende. Auch wenn das Ergebnis nur noch für die Statistik wichtig erscheint, entwickelt Martin Grelics auch für dieses Match einen gewissen Ehrgeiz. „Wir werden die Partie mit vollem Ernst angehen, wollen noch einmal drei Punkte holen und damit die 50-Punkte-Grenze überspringen sowie Platz sieben verteidigen“, formuliert der Geretsrieder Trainer die klaren Ziele.

Geretsried – Die Gäste aus dem schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg haben am vergangnen Wochenende mit einem 1:1-Unentschieden gegen die SpVgg Kaufbeuren den Ligaerhalt endgültig perfekt gemacht und sich damit zum achten Mal in Folge für die Teilnahme an der Landesliga qualifiziert. Ein schönes Abschiedsgeschenk für Gerhard Kitzler, denn der 63-jährige Trainer – ehemals beim FC Augsburg in der 2. Bundesliga aktiv – nimmt nach zweijähriger Tätigkeit vorerst eine Auszeit. Nachfolger wird Ajet Abazi (42) vom Bezirksligisten Türkgücü Augsburg. Der Mazedonier stand ebenfalls beim FCA unter Vertrag (2000 bis 2006) und schaffte damals den Aufstieg von der Bayern- in die Regionalliga.

Auch wenn sie im Gegensatz zu den Vorjahren den Klassenverbleib erst spät unter Dach und Fach gebracht haben, verfügen die Meringer über starke Offensivkräfte. Mit Markus Gärtner (14 Treffer), Manuel Utz (11) und Harald Kerber (8) gibt es ein schussgewaltiges Trio, das mehr als 70 Prozent der Treffer auf sich vereinigt.

Aus Geretsrieder Sicht soll das Match vor allem ein gelungener Abschied für einige Spieler werden. Den Verein werden Johann Latanskij (Spielertrainer bei der DJK Waldram), Maximilian Baumgartner (zum Kreisligisten SV Polling) und Michael Rauch (Pause aus familiären und zeitlichen Gründen) verlassen. Deshalb gibt es nach der Partie eine kleine Abschlussfeier. Nicht mehr verbessern kann Srdjan Ivkovic seine Trefferquote von 17 Toren. Der kroatische Stürmer hatte nach überstandenem Innenbandteilanriss im Knie wiederum Pech, erlitt im Training einen Schlüsselbeinbruch und fällt vermutlich sechs bis acht Wochen aus.

Zum Saisonausklang stehen noch zwei Freundschaftsspiele auf dem Programm. Unter anderem hat der TuS am kommenden Donnerstag, 23. Mai, eine College-Auswahl aus Boston zu Gast (18.15 Uhr, Isarau-Stadion). Die US-Boys befinden sich zurzeit auf Fußballreise in Deutschland.

TuS Geretsried

Fritz – N. Karpouzidis, Ch. Herberth, Fister, Rauch, T. Karpouzidis, Kikuchi, Schrills, Doqaj, Sevkovic, Latanskij, Bahnmüller, Saibou, Buchmair, Kubica. Schiedsrichter: Kevin Kassel (SpVgg Unterhaching).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grelics: „Gericht hat so entschieden, wie ich es erwartet habe“
Das BFV-Sportgericht wird in der so genannten „Spuckaffäre“ aufgrund des gesichteten Videomaterials kein Verfahren gegen den Trainer des TuS Geretsried einleiten und …
Grelics: „Gericht hat so entschieden, wie ich es erwartet habe“

Kommentare