Vrenezi steht mit dem SSV Jahn Regensburg im Mittelfeld der 2. Bundesliga. Im bayerischen Derby gegen Ex-Klub Würzburger Kickers konnte Vrenezi einen 2:1 Sieg feiern.
+
Vrenezi vom SSV Jahn Regensburg hat seine fußballerischen Wurzeln beim SV Planegg-Krailling.

Beim Derby gegen die Würzburger Kickers

Vrenezi feiert Erfolg gegen Ex-Verein

  • vonRedaktion Würmtal
    schließen

Albion Vrenezi vom SSV Jahn Regensburg kann im bayerischen Derby gegen seinen Ex-Klub einen 2:1-Sieg feiern. Vrenezi wurde beim SV Planegg-Krailling ausgebildet.

München - Albion Vrenezi vom Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg hat ein erfolgreiches Wiedersehen mit seinem Ex-Verein Würzburger Kickers gefeiert. Der beim SV Planegg-Krailling ausgebildete Mittelfeldspieler, der in der vergangenen Saison an die Kickers ausgeliehen war, gewann am Samstag gegen seinen alten Klub mit 2:1 (0:0).

Vrenezi wieder in der Startelf 

Vrenezi, der sich beim Jahn zu einer festen Größe entwickelt hat (wir berichteten), stand auch im zehnten Pflichtspiel dieser Saison in der Startelf der Oberpfälzer. Im ersten Durchgang vergaben die Gastgeber drei hochkarätige Möglichkeiten, an allen war Vrenezi als Vorbereiter beteiligt. In der 61. Minute wurde der gelb vorbelastete Vrenezi ausgewechselt, am Ende durfte er gemeinsam mit seiner Mannschaft dennoch jubeln.

Regensburg kann 2:0 Führung über die Zeit bringen

Die nach einer umstrittenen roten Karte gegen Würzburgs Niklas Hofmann ab der 66. Minute in Überzahl spielenden Gastgeber gingen durch den eingewechselten Jan-Niklas Beste in Führung (83.). Stolze erhöhte nach einem Konter auf 2:0 (88.), Hendrik Hansens Anschlusstreffer kam zu spät (90+2.).  

(te)

Auch interessant

Kommentare