Albion Vrenezi bereitete den Treffer von Andreas Albers vor.
+
Albion Vrenezi bereitete den Treffer von Andreas Albers vor.

Gegen den 1. FC Nürnberg

Ex-Planegger Albion Vrenezi bereitet spätes Siegtor vor

  • vonMichael Grözinger - Redakteur
    schließen

Albion Vrenezi spielt bei Jahn Regensburg weiterhin stark auf. Im Duell mit dem Traditionsverein war er wieder an einem wichtigen Treffer beteiligt.

Wie wichtig Albion Vrenezi für Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg ist, hat der Ex-Spieler des SV Planegg-Krailling am Mittwochabend einmal mehr bewiesen. In der ersten Partie der Rückrunde beim 1. FC Nürnberg schmorte der 27-Jährige zwar zunächst knapp 70 Minuten auf der Bank. 

Albion Vrenezi: Einwechslung zahlt sich aus

Vrenezi war einer von vier Spielern, die als Reaktion von Trainer Mersad Selimbegovic auf drei Pleiten aus den vergangenen vier Begegnungen ihren Platz in der Startelf verloren hatten. Beim Stand von 0:0 wurde der Ex-Planegger am Mittwoch in der 69. Minute eingewechselt – und bereitete kurz vor Schluss mit einer gefühlvollen Flanke Regensburgs 1:0-Siegtreffer durch Andreas Albers vor. In der Tabelle kletterte der Jahn auf Platz 11. (Michael Grözinger)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare