Jugendfußball auf höchstem Niveau ist am Samstag wieder beim Gautinger Hallenturnier für U10-Junioren zu sehen. foto: Gautinger SC

Hallenfußball beim Webasto Mini-Cup

Gautinger SC richtet zum 19. Mal den Webasto Mini-Cup aus

  • schließen

Der Gautinger SC hat sich durch das Hallenturnier für U10-Junioren einen klangvollen Namen in der süddeutschen Fußballlandschaft erarbeitet

GautingWenn am Samstag gegen 18 Uhr zum 19. Mal der Sieger beim Webasto MiniCup gekürt wird, steht der Gewinner schon vorher fest. Der Gautinger SC hat sich durch das Hallenturnier für U10-Junioreneinen klangvollen Namen in der süddeutschen Fußballlandschaft erarbeitet. „Der Mini-Cup ist ein Highlight“, sagt Wolfram von Rhein. Das berechtigte Eigenlob des Turnierchefs bezieht sich nicht nur auf die teilnehmenden Mannschaften, sondern vor allem auf den eigenen Verein. Der Sportclub hat mit dem Mini-Cup zur Förderung des eigenen Nachwuchses beigetragen und darüber hinaus auch den Zusammenhalt in der Fußball-Abteilung gestärkt. „Es kostet viel Zeit, aber der Lohn ist ein gelungenes und spannendes Turnier auf hohem Niveau“, sagt von Rhein. Sprich: Der Aufwand lohnt sich für alle. Um die 20 Helfer sind damit beschäftigt, den zehn teilnehmenden Mannschaften einen besonderen Tag zu bereiten, wenn das Turnier um 11 Uhr mit der Begegnung SSV Ulm 1846 gegen den Gautinger SC startet.

Für die Buben des Sportclubs, die von Trainer Lutz Tietz betreut werden, jagt ein Höhepunkt den anderen. Am meisten fiebern sie der Partie gegen den FC Bayern München (12.24 Uhr) entgegen, die seit Jahren schon zum Pflichtprogramm für die Gautinger Knirpse gehört. Außerdem treffen sie in Gruppe A noch auf Red Bull Salzburg und auf die SpVgg Greuther Fürth. „Sie sollen mutig spielen“, sagt von Rhein. Die neunjährigen Außenseiter sollen schnell ihren Respekt vor den großen Namen ablegen.

Sind die Bayern in ihrer Staffel als Titelverteidiger der klare Favorit, ist die Gruppe B absolut ausgeglichen besetzt. Der 1. FC Nürnberg, der FC Augsburg, der TSV 1860 München und die SpVgg Unterhaching haben alle das Zeug dazu, sich für das Halbfinale zu qualifizieren, das um 15.48 Uhr beginnt. Aber auch der FV Löchgau, der sich über die Qualifikation das Ticket zum Mini-Cup gesichert hat, hat gute Chancen, den Arrivierten einen der beiden Plätze für das Semifinale streitig zu machen. „Es ist aber immer noch ein Turnier von Kindern“, so von Rhein. Bei allem sportlichen Wettbewerb geht es vor allem um Fairness und Freude.

Der Turnierleiter und sein Team geben alles dafür, dass sich ihre Gäste in der Schulturnhalle an der Birkenstraße wohl fühlen. Die Resonanz der Vereine fällt entsprechend positiv aus. Von Rhein liegen von den vergangenen Turnieren zahlreiche Dankschreiben vor. In diesem Jahr werden sicherlich wieder neue dazu kommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dann eben Fußball auf der Konsole: TSV Gräfelfing bei Oberbayern-weitem FIFA-Turnier dabei
Der TSV Gräfelfing hält die Würmtal-Fahne bei einem Oberbayern-weitem eSports-Turnier hoch. Ein Trio der Wölfe tritt im Videospiel FIFA 20 auf der Playstation 4 an.
Dann eben Fußball auf der Konsole: TSV Gräfelfing bei Oberbayern-weitem FIFA-Turnier dabei
„Trainiere nur den TSV Neuried“: Tobias Rehse fühlt sich Heimatverein verbunden - Zukunft nach Corona dennoch unklar
Tobias Rehse hätte zurzeit eigentlich die neue Doppelbelastung als Trainer der Zweiten und der Dritten des TSV Neuried. Besonders das Vereinsleben fehlt ihm in …
„Trainiere nur den TSV Neuried“: Tobias Rehse fühlt sich Heimatverein verbunden - Zukunft nach Corona dennoch unklar
Zeitung möchte trotz Turnier Absage über die Merkur CUP Teilnehmer berichten
Zeitung möchte trotz Turnier Absage über die Merkur CUP Teilnehmer berichten. Daher bittet der Münchner Merkur, um ein aktuelles Mannschaftsfoto der zum Turnier …
Zeitung möchte trotz Turnier Absage über die Merkur CUP Teilnehmer berichten

Kommentare