Die E-Sports Summer League steht in den Startlöchern

BFV gründet vier „FIFA 20“-Landesligen

Der BFV baut sein E-Sport-Angebot weiter aus und startet mit der „BFV eFootball Summer League“ einen offiziellen Ligawettbewerb mit vier Landesligen.

E-Sport

 Bis zu 80 Vereine treten von Ende Juni bis Ende August in vier Staffeln (Nord, Süd, Ost und West) im Videospiel „FIFA 20“ auf der Playstation 4 gegeneinander an. Die fünf besten Teams pro Landesliga qualifizieren sich für eine der beiden Bayernligen der „BFV eFootball League“ 2020/21. An den Spieltagen kämpfen die Teams im Modus Jeder-gegen-jeden um Punkte und Meisterschaft. Pro Woche sollen zwei Spieltage absolviert werden – Vereine können ihre Begegnungen zeitlich in Absprache mit den jeweiligen Gegnern frei bestimmen. Eine Partie besteht aus zwei Einzelspielen. Ausgewählt werden dürfen ausschließlich die in „FIFA 20“ verfügbaren bayerischen Teams (Bundesliga bis 3. Liga). Die Ergebnisse der zwei Duelle werden zu einem Gesamtergebnis addiert. Pro Spieltag sind je Team bis zu zwei Spieler im Einsatz, wobei auch ein Spieler beide Partien absolvieren kann. Die Vereine müssen im Vorfeld einen Kader von mindestens drei und maximal fünf Spielern melden. Wichtige Voraussetzung: Jeder Spieler muss Mitglied in dem Verein sein, für den er in der E-Sport-Liga antritt. Interessierte Vereine können sich noch bis zum morgigen Mittwoch, 17. Juni, im Internet unter www.bfv-esports.de anmelden. Dort gibt es auch weitere Informationen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SV Planegg-Krailing gründet Bambini-Mannschaft
Der SV Planegg-Krailing gründet zur kommenden Saison für die Jahrgänge 2015/16 eine Bambini-Mannschaft. Trainer der „Planegger Bambinis“ wird Gerd Wittmann.
SV Planegg-Krailing gründet Bambini-Mannschaft

Kommentare