+
Wiedergenesen: Jonas Einloft ist beim Gastspiel des TSV Neuried beim FC Kosova München am Start.

Absteiger gegen Aufsteiger

Alles auf Angriff: FC Kosova München gegen TSV Neuried verspricht Tore satt

  • schließen

Mit dem TSV Neuried und dem FC Kosova München treffen zwei Teams aufeinander, die gerne die Flucht nach vorne antreten. Die Fans dürften am Sonntag auf ihre Kosten kommen.

Neuried – Vor dem Bezirksliga-Rückspiel zwischen dem FC Kosova München und dem TSV Neuried scheint eines klar: Torlos dürfte die Partie wohl kaum enden (Sonntag, 14.30 Uhr, Kronwinkler Straße). Beide Mannschaften zeigten im bisherigen Saisonverlauf bereits ihre Offensivstärke und trafen nahezu in jedem Spiel. In der Defensive präsentierten sie sich dafür selten sattelfest: Sowohl Bezirksliga-Neuling Kosova als auch Landesliga-Absteiger Neuried schafften es erst jeweils einmal, ein Spiel ohne Gegentor zu beenden.

Neuried-Coach Reid rechnet mit „Kick-and-rush-mäßigem“ Spiel

TSV-Trainer Maximilian Reid vermutet, dass am Sonntag beide ihr Heil in der Offensive suchen werden. Auf dem engen Kunstrasen könnte das Spiel, so Reid, ein wenig „Kick-and-rush-mäßig“ hin und her gehen. Beim 5:2-Hinspielsieg der Neurieder stellte er fest, dass die FCK-Angreifer zwar brandgefährlich sind, aber „nicht gerne gegen den Ball arbeiten“.

Die sich dadurch bietenden Räume zu nutzen, dürfte auch am Sonntag die Marschroute der Grün-Weißen sein. Dass auch Neuried teilweise defensiv noch zu anfällig wirkt, hängt laut Reid dagegen weniger mit mangelnder Laufarbeit als mit teilweise fehlender Balance und individuellen Fehlern zusammen.

Absteiger Neuried und Aufsteiger Kosova eint die großen Ambitionen

Neben dem Offensivgeist einen beide Mannschaften auch ihre hohen Ambitionen. Der Tabellenachte, Kosova, möchte sich nach dem Aufstieg zwar erst einmal stabilisieren und muss aktuell eher nach unten schauen, hat aber über kurz oder lang den Sprung in die Landesliga im Blick. Die sechstplatzierten Neurieder riefen nach dem Abstieg eine Übergangssaison mit dem Ziel „oberes Drittel“ aus, schließen mittelfristig eine Rückkehr aber ebenfalls nicht aus.

Zuvor gilt es für beide erst einmal, den Bezirksliga-Alltag zu bewältigen. Mit einem Sieg könnten die in der Regel von zahlreichen Zuschauern unterstützten Hausherren (23 Punkte) zumindest für eine Woche mit Neuried (26 Punkte bei einem Spiel weniger) gleichziehen. Angst vor einem Hexenkessel haben die mit Rückkehrer Florian Kröss (in der Vorwoche privat verhindert) und dem genesenen Jonas Einloft antretenden Gäste dabei nicht. Reid: „Die Kälte wird die hitzigen Gemüter schon beruhigen.“

te

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Gräfelfing verliert Toptorjäger an Ligakonkurrent: Ex-Zweitligaspieler Idrizovic folgt ehemaligem Coach
Nach nur einem halben Jahr verlässt Belmin Idrizovic den TSV Gräfelfing wieder. Es zieht ihn zu einem Konkurrenten in der Kreisliga 2 - und zu seinem Ex-Trainer.
TSV Gräfelfing verliert Toptorjäger an Ligakonkurrent: Ex-Zweitligaspieler Idrizovic folgt ehemaligem Coach
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal-Regionalligist TSV Neuried besiegt zum Jahresabschluss den SV Pars Neu-Isenburg mit 9:8. Damit feiert der TSV Weihnachten auf dem starken vierten Tabellenplatz.
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren
Der TSV Neuried II hat den ersten Punkt seit knapp zwei Jahren geholt. In der Futsal-Bezirksliga knöpften die Würmtaler dem SC Arcadia Messestadt ein 7:7 ab.
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren
Böse Erinnerungen für TSV Neuried: Futsaler sind zu Hause gegen das Schlusslicht gewarnt
Schon einmal trafen die Futsaler des TSV Neuried nach starker Leistung auf einen Tabellenletzten - und verloren. Droht gegen den SV Pars Neu-Isenburg das Gleiche?
Böse Erinnerungen für TSV Neuried: Futsaler sind zu Hause gegen das Schlusslicht gewarnt

Kommentare