+
Bekim Shabani brachte den FC Kosova mit seinen zwei Treffern auf die Siegerstraße.

Fünf Treffer in neun Minuten

FC Kosova - TSV Neuried II: Zwei Doppelpacks bei furiosem Acht-Tore-Spiel

  • schließen

Nur knapp ist der TSV Neuried II an einer Sensation vorbeigeschrammt. Am Sonntagnachmittag war der Kreisliga-14. zu Gast beim souveränen Spitzenreiter, FC Kosova.

Zwar hatten die Kicker von der Parkstraße letztlich mit 3:5 (1:2) das Nachsehen, die Art und Weise, wie man sich gegen den Tabellenführer präsentiert hatte, stimmte TSV-Trainer Josip Hrgovic aber äußerst positiv: „Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Die Mannschaft macht einen so gefestigten Eindruck, wie ich ihn in der Hinrunde nicht gesehen habe.“

Zum ganz großen Wurf reichte es für Neuried aber nicht, auch weil der Schiedsrichter in zwei Situation anders entschied, als Hrgovic es getan hätte: Den Strafstoß vor dem 4:1 des FCK (57.) titulierte der TSV-Coach als „Kann-Elfmeter“, das 5:2 (61.) sei mit der Hand erzielt worden – „im Maradona-Style“. Zwischendrin hatte Lasse Wippert die Neurieder Hoffnungen mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 4:2 am Leben erhalten (59.). Es war Wipperts zweiter Treffer an diesem Nachmittag. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hatte der Nachwuchsmann den Doppelschlag von Kosovas Bekim Shabani (19., 28.) mit dem 1:2-Anschluss beantwortet. Jasper Krüger setzte mit dem 5:3 den Schlusspunkt der torreichen Partie (62.). Vorangegangen war ein tolles Zusammenspiel mit Nicolas Legrand.

Wenngleich sein Team die zweite Halbzeit alleine gezählt mit 2:3 verlor, war Hrgovic besonders begeistert vom Auftritt nach der Pause. „Wir waren spielbestimmend. Der Gegner war es nicht gewohnt, angelaufen zu werden, und hat Fehler über Fehler gemacht“, sagte der Coach. „Wir haben viel Lob bekommen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.“ Einzig die Krönung blieb den jungen Neuriedern verwehrt. Dafür war der Gegner individuell zu abgezockt.

FC Kosova München – TSV Neuried II 5:3 (2:1)

TSV Neuried II: Bever; Fe.Vetterl, Freytag, S.Grabmaier (C), R.Colberg, Legrand, vom Hau, Schmidkunz, Krüger, Sadovic, Wippert; Steinle, Jakob

Tore: 1:0, 2:0 Shabani (19., 28.), 2:1, 4:2 Wippert (45., 59.), 3:1 Baci (53.), 4:1 Ajdari (57./FE), 5:2 Drnogllava (61.), 5:3 Krüger (62.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

7:0-Kantersieg: Neurieder A-Junioren schießen Bad Endorf ab
Die A1-Junioren des TSV Neuried waren vor dem Spiel am Ostersonntag gegen die SG Bad Endorf/Rimsting gewarnt: Die Gäste hatten eine Woche zuvor dem Spitzenteam …
7:0-Kantersieg: Neurieder A-Junioren schießen Bad Endorf ab
Sensation bleibt aus! Gautinger SC verliert in Moorenweis knapp 
Der Gautinger SC musste sich am Wochenende bei Kreisklassen-Spitzenreiter Moorenweis beweisen. Ein spätes Tor verhindert einen Überraschungserfolg.
Sensation bleibt aus! Gautinger SC verliert in Moorenweis knapp 
Wagner sichert den Sieg - Mesmer fliegt: TV Stockdorf schlägt ASV Biburg
Der TV Stockdorf kann sich gegen den ASV Biburg zuhause durchsetzen. Ein Platzverweis sorgte in der Nachspielzeit nochmal für Brisanz. 
Wagner sichert den Sieg - Mesmer fliegt: TV Stockdorf schlägt ASV Biburg
Niederlage bei Eintracht Karlsfeld besiegelt Abstieg des TSV Neuried
Im ersten Spiel nach Bekanntgabe des Trainerwechsels zum Saisonende unterliegt der TSV Neuried beim TSV Eintracht Karlsfeld mit 0:3. Damit ist der Landesliga-Abstieg …
Niederlage bei Eintracht Karlsfeld besiegelt Abstieg des TSV Neuried

Kommentare